Nachrichten der Führungs-Akademie des Deutschen Olympischen Sportbundes

Nachrichten - Details

10. Dezember 2012

25. Mitgliederversammlung der Führungs-Akademie

 

Die 25. Mitgliederversammlung des Trägervereins der Führungs-Akademie fand am 07. Dezember 2012 in der Stuttgarter Liederhalle im Rahmen der 8. Mitgliederversammlung des DOSB statt.

In seinem Bericht zog der Vorstandsvorsitzende des Trägervereins, Walter Schneeloch, eine insgesamt sehr positive Bilanz. In seinem Rückblick auf die Arbeit der Führungs-Akademie seit der letzten Mitgliederversammlung 2010 betonte er unter anderem die Qualität und Breite der Weiterbildungsangebote der Führungs-Akademie, die sich im Laufe der Jahre kontinuierlich erweitert habe. Die hohe Auslastung der Seminarangebote und die wachsende Nachfrage nach Inhouse-Seminaren belegen das Interesse in diesem Bereich deutlich.

Besondere Erwähnung fanden auch zwei Großprojekte aus dem Geschäftsfeld Forum und Wissenschaft, die sich aktuellen, für die Sportorganisationen relevanten, Themenstellungen widmeten. So thematisierte der ehemalige Bundesumweltminister, Prof. Klaus Töpfer, in der diesjährigen 6. KÖLNER SPORTREDE das Thema „Sport und Nachhaltigkeit zwischen Ökologie, Ökonomie und sozialen Aspekten“. Die Fachtagung „Aufgabe Ehrenamtsförderung“ am 13. November stellte die Ergebnisse eines zweijährigen EU-Projektes praxisnah für die Mitgliedsorganisationen vor und diskutierte diese mit insgesamt 140 Teilnehmer(inne)n aus den DOSB Mitgliedsorganisationen und weiteren Partnerorganisationen des ‚Dritten Sektors‘.

Im Geschäftsfeld Beratung sei, so Walter Schneeloch, deutlich wahrzunehmen, dass die Mitgliedsorganisationen einen erhöhten Bedarf bei Veränderungsprojekten verspüren und sich Unterstützung zur Bewältigung dieser komplexen Prozesse bei der Führungs-Akademie holen. Die Fragestellungen, die hier im Vordergrund stehen, würden zudem immer vielfältiger.

Beispielhaft nannte der Vorstandsvorsitzende den Prozess der Neugestaltung des Deutschen Sportabzeichens, den die Führungs-Akademie in den letzten Jahren intensiv begleitet hat. Der Stellenwert der Führungs-Akademie für den DOSB zeige sich unter anderem auch darin, dass sie immer wieder zur Unterstützung herangezogen werde. Insgesamt sei die Führungs-Akademie gut aufgestellt, im Sportsystem fest verankert und gut vernetzt.

Auch die Direktorin, Gabriele Freytag, stellte in ihrem Bericht positive Entwicklungen fest und präsentierte mit dem aktuellen Weiterbildugnsprogramm einen Ausblick auf die Aktivitäten der Führungs-Akademie im kommenden Jahr. Welche Bedeutung die Führungs-Akademie gerade auch im Beratungsbereich bei ihren Mitgliedsverbänden bereits eingenommen hat, zeigte sich unter anderem in den Rückmeldungen der anwesenden Teilnehmer(innen). So sei die Nachfrage der Mitgliedsorganisationen nach Leistungen der Führungs-Akademie und die damit verbundene Akzeptanz weiterhin ungebrochen und betreffe alle Geschäftsfelder in gleichem Maße. [RE]