Nachrichten der Führungs-Akademie des Deutschen Olympischen Sportbundes

Nachrichten - Details

28. Oktober 2008

Zukunftskonferenz des Behindertensportverbands Berlin e.V.

Strukturelle Veränderungen (Verdopplung der Mitgliederzahlen, neue Vereine, Integration der von Behinderung bedrohten Menschen) waren Anlass für den Behindertensportverbands Berlin (BSB), mit seinen Mitgliedern in einen Dialog über die zukünftige Positionierung des Verbands einzutreten. Ein Rückblick zeigte die Prägung des Verbands durch ein stetiges Wachstum, großer Aktivität und Solidarität der Vereine und in den letzten Jahren der Beeinflussung durch Finanzierungsangebote z.B. nach SGB.

 

Stolz ist der Verband nicht zuletzt auf die Erfolge im Leistungssport, die wachsenden Mitgliederzahlen und die hohe Qualität der Angebote. Bedauert wird, dass einzelne Zielgruppen nicht erreicht werden, dass zu wenige oder ungeeignete Sportstätten bereitstehen und dass die Integration von Nicht-Mitgliedern ins Vereinsleben nicht im gewünschten Maße fortschreitet.

Fundamental wurde es bei der Diskussion der Herausforderungen, die in Zukunft bewältigt werden müssen.

 

Neben den in den Sportverbänden häufig diskutierten Themen, wie Sportangebot oder Öffentlichkeitsarbeit, machte plötzlich der Begriff der Inklusion die Runde, der das Ideal zum Ausdruck bringt, dass jeder Mensch in seiner Individualität akzeptiert wird und die Möglichkeit hat, in vollem Umfang an der Gesellschaft teilzuhaben.

 

Nimmt man diesen Begriff als Ausgangspunkt zur Weiterentwicklung ergibt sich daraus ein Paradigmenwechsel, der als wichtigster Zukunftstrend identifiziert wurde. In dieser sehr grundsätzlichen Diskussion stand auch die Fragen im Raum, ob der Name des Verbands geändert werden muss, ob es überhaupt noch reine Behindertensportvereine geben sollte und wie man sich auf die Kernkompetenzen konzentriert. Einig war man sich darüber, dass im Sinne der Inklusion die Zusammenarbeit mit anderen Institutionen (z.B. Kindertagesstätten, Schulen, Universitäten) einen höheren Stellenwert haben wird.

 

Der BSB wird die Zukunftskonferenz auswerten und daraus ein neues Leitbild für den Verband entwickeln. Ein Slogan wurde auch schon vorgeschlagen: „Gesundheit und Sport für alle (in Gemeinschaft)“.