Nachrichten der Führungs-Akademie des Deutschen Olympischen Sportbundes

Nachrichten - Details

01. Juli 2015

Kreativität im Sportmarketing – Kampagnen entwickeln und gestalten Jung von Matt/ sports an der Führungs-Akademie des DOSB

Kampagnen im Sport und mit Sport gibt es viele. Wenn es darum geht, die eigenen Projekte oder sich selbst in einer Kampagne darzustellen, ist die klassische Werbekampagne für Sportverbände und –vereine allerdings eher untypisch. Vielmehr wird von einer gezielten PR- und Öffentlichkeitsarbeit gesprochen… Was genau steckt eigentlich hinter einer Kampagne?

Dieser Frage gingen Geschäftsführer Raphael Brinkert und Consultant André Rechlin von Jung von Matt/ sports am 25.06.2015 auf den Grund. Mit 17 Teilnehmer(inne)n aus unterschiedlichen Verbänden und Vereinen erarbeiteten die beiden die Grundlagen der Kampagnenentwicklung und gewährten einen Einblick in die professionelle Agentur-Praxis, indem sie Tipps und Tools mit den Teilnehmer(inne)n teilten.

Was macht nun eine erfolgreiche Kampagne aus? Das Fazit des Seminars: Eine erfolgreiche Kampagne beginnt einen Schritt vor der eigentlichen Kampagne, nämlich mit der klaren Beantwortung der Fragen: „Wofür stehen wir? Was macht uns aus?“ Kurz: Was ist unser Markenkern? Dies wird insbesondere wichtig, wenn man sich vor Augen führt, mit wie vielen Botschaften unterschiedlichster Marken jeder Einzelne jeden Tag konfrontiert wird. Kein Wunder, dass nur ein verschwindend kleiner Bruchteil der Botschaften unser Bewusstsein erreicht. Deshalb ist es wichtig, herauszustellen, was die eigene Botschaft einzigartig macht, abhebt von anderen.

Ecken und Kanten sowie ein klares Versprechen an den Nutzer sind hier zentrale Erfolgsfaktoren. Denn: Zu viele Verbände und Vereine denken aus Organisationssicht. Zentral ist es allerdings, den konkreten Nutzen für die Zielgruppe herauszustellen. Könnten Sie spontan und in einem Wort die Frage beantworten, was Ihre Sportart einzigartig/ unverwechselbar macht? Ein kleiner Tipp: „innovativ, modern, vielfältig, spannend, fair…“ und auch die „weltbeste Sportart“ sind viele. [SW]