Nachrichten der Führungs-Akademie des Deutschen Olympischen Sportbundes

Nachrichten - Details

21. Oktober 2009

„The English Code“ – Mit Sicherheit auf der internationalem (Verhandlungs)Bühne agieren

„Ich habe schon viele Seminare besucht. Der English Code gehört auf jeden Fall zu den absoluten "Highlights" - ich werde davon lange und viel profitieren“ (Feedback eines Teilnehmers).

 

Als sich am letzten Augustwochenende 9 Führungskräfte aus unterschiedlichen Verbänden trafen, um in einem auf den Sport zugeschnittenen Kurs ihre Englischkenntnisse zu vertiefen, war wohl keinem so recht klar, ob sich der Einsatz des Wochenendes lohnen würde und es gelingen würde, in den wenigen Tagen neue Sicherheit zu gewinnen und in einen sportspezifischen „English Code“ eintauchen zu können.

 

Um in Verhandlungen auf internationalem Sportparkett die Interessen des Verbandes überzeugend vertreten zu können, so der Ausgangspunkt des Seminars, ist nicht nur das notwendige Fachvokabular unerlässlich, sondern auch ein sicherer, souveräner Auftritt. Selbst wer dabei "technisch" gutes Englisch spricht, denkt häufig weiterhin in deutschen Sprachmustern. Dies zu überwinden und die "Insides" der angelsächsischen Verhandlungskultur kennen- und anwenden zu lernen, waren die wichtigsten Ziele, die die Referentin des Seminars, die Berliner Dolmetscherin Susanne Kilian, in der Arbeit mit den Teilnehmer/inne/n erreichen wollte.

 

Dass dies Ziele nicht nur erreicht, sondern übertroffen wurden, zeigen die überaus positiven Rückmeldungen und Bewertungen der Teilnehmer/innen, die sich fast schon überrascht und „beeindruckt“ zeigten, was sie an „nur einem Wochenende … gelernt und mitgenommen“ haben. „Ich bin (…) überzeugt (davon),“ so ein Teilnehmer, „dass dieser Kurs ein wichtiger Schritt für meine weitere Karriere ist.“

 

Sie haben den Kurs versäumt? – Im nächsten Jahr wird es eine neue Chance geben. Aufgrund der positiven Reaktionen werden wir auch 2010 wieder ein Seminar mit dem Titel „The English Code“ im Programm aufnehmen.

 

Und der Sportkalender der kommenden Jahre bietet ja genügend Gelegenheiten, um die erworbenen „Insides“ rasch anwenden zu können …