Nachrichten der Führungs-Akademie des Deutschen Olympischen Sportbundes

Nachrichten - Details

13. Februar 2008

Zweite Kölner Sportrede mit Dr. Fritz Pleitgen – am 11. April im historischen Hansasaal des Rathauses Köln

Fritz Pleitgen wird die zweite „Kölner Sportrede“ der Führungs-Akademie des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) halten. Am 11. April wird der ehemalige Intendant des WDR und Vorsitzende der ARD (2001-2002) im historischen Hansasaal des Kölner Rathauses zu dem Thema „Sport, Kultur und Medien“ sprechen. Als Vorsitzender der Geschäftsführung der RUHR.2010 GmbH, der Gesellschaft zur Vorbereitung und Durchführung der Kulturhauptstadt Europas 2010, hat die Kultur für Fritz Pleitgen einen zusätzlichen Stellenwert erlangt.

 

„Wir sind glücklich, dass wir nach dem Bundesinnenminister, Dr. Wolfgang Schäuble, mit Dr. Fritz Pleitgen wiederum eine ausgewiesene Persönlichkeit gewinnen konnten, die einen nicht ganz gewöhnlichen Blick auf den Sport werfen will“, sagte die neue Direktorin der Führungs-Akademie, Gabriele Freytag. Zur Kölner Sportrede laden der Oberbürgermeister der Stadt Köln, Fritz Schramma, und der Vorstandsvorsitzende der Führungs-Akademie und DOSB-Vizepräsident, Walter Schneeloch, alle Interessierten herzlich ein. Wir freuen uns besonders auch darüber, so Walter Schneeloch, dass in diesem Jahr der Innenminister des Landes NRW, Dr. Ingo Wolf, seine Teilnahme angekündigt hat.

 

Sport, Kultur und Medien ist ein ebenso breit gefächertes wie diffiziles Thema mit einer ungeheuren Vielfalt von Perspektiven, Herangehensweisen und Interessen. Vor dem Hintergrund des beruflichen Lebensweges Dr. Pleitgens und seiner zahlreichen Funktionen im In- und Ausland (siehe Kasten) dürfen sich die Führungs-Akademie, die Stadt Köln und der Sport insgesamt auf einen Beitrag freuen, der mit dem weiten Blick eines Journalisten und Intendanten von internationalem Rang das Verhältnis von Sport, Kultur und Medien betrachten wird.

 

mmk-m, Berlin / T. Niewerth

 

 

Dr. h. c. Fritz Pleitgen,

geboren am 21.03.1938 in Duisburg

1959 - 1962 Volontär und Redakteur bei der FREIEN PRESSE, Bielefeld

1963 - 1970 Westdeutscher Rundfunk Köln TAGESSCHAU und Sonderberichte

1970 - 1977 ARD-Korrespondent in Moskau

1977 - 1982 Leiter ARD-Studio Ost-Berlin

1982 - 1987 Leiter ARD-Studio Washington

1987 - 1988 Leiter ARD-Studio New York

1988 - 1993 Westdeutscher Rundfunk Köln Chefredakteur Fernsehen Leiter Programmbereich Politik und Zeitgeschehen

01.01.1994 Hörfunkdirektor Westdeutscher Rundfunk Köln

1995 – 2007 Intendant Westdeutscher Rundfunk Köln

01.01.2001 - 31.12.2002 Vorsitzender der ARD

2002 - 2005 EBU-Vizepräsident

seit September 2006 Präsident der EBU (European Broadcasting Union)

seit 1. April 2007 Vorsitzender der Geschäftsführung der RUHR.2010 GmbH