Nachrichten der Führungs-Akademie des Deutschen Olympischen Sportbundes

Nachrichten - Details

08. Juli 2015

Führungswechsel an der FA

Veronika Rücker wird zum 01.Juli 2015 neue Direktorin an der Führungs-Akademie des DOSB. 

Die derzeitige Direktorin, Gabriele Freytag, verabschiedet sich nach mehr als 20 Jahren von der Akademie und orientiert sich beruflich in Richtung ihrer Wahlheimat Berlin. Dort übernimmt sie in der Berliner Senatsverwaltung für Inneres und Sport die Referatsleitung Standortmarketing und Sportentwicklung.

Vorstandsvorsitzender Walter Schneeloch blickt mit Respekt auf das Wirken von Gabriele Freytag als Direktorin der Führungs-Akademie zurück: „Die konzeptionelle Entwicklung der Führungs-Akademie wurde im letzten Jahrzehnt durch Gabriele Freytags Kreativität, Engagement und Überzeugungskraft wesentlich beeinflusst und hat mit dazu beigetragen, dass sich die Führungs-Akademie auf einen wirklich guten und erfolgreichen Weg gemacht hat.“

Auch DOSB-Präsident Alfons Hörmann würdigt die Leistungen der scheidenden Direktorin: “Wenn der deutsche Sport national und international in Leistung und Breite hohes Ansehen genießt, dann ist das auch dem Wirken seiner Führungs-Akademie und jener Frau zu verdanken, die seit 2008 an ihrer Spitze stand. Sie hat die Führungs-Akademie kompetent aufgestellt und den DOSB und seine Mitgliedsorganisationen mit ihrer Expertise vertrauensvoll beraten und unterstützt. Ich bin der festen Überzeugung, dass die neue Chefin Veronika Rücker mit dem hochmotivierten Team den eingeschlagenen Weg konsequent weiter gehen und die Zusammenarbeit erfolgsorientiert fortsetzen wird“, so Hörmann weiter.

Bereits seit 1992 engagierte sich Frau Freytag für die damals noch in Berlin angesiedelte „Führungs- und Verwaltungs-Akademie des Deutschen Sportbundes – Willy Weyer Akademie“ und übernahm 2008, nach dem Ortswechsel in Richtung Köln die Leitung der Akademie.

Seither baute sie die Beratung und Unterstützung für die Sportverbände bundesweit aus, setzte in der Weiterbildung mit zukunftsweisenden Themen und Formaten Akzente und wirkte bei sportpolitischen und sportentwicklungsrelevanten Projekten auf nationalem wie internationalem Parkett erfolgreich mit. Den organisierten Sport voranzubringen war für Frau Freytag als profunde Kennerin der Szene mehr als eine berufliche Aufgabe.

Der Vorstand der Führungs-Akademie hat sich im Rahmen eines Bewerbungsverfahrens einstimmig dafür entschieden, die Leitung der Akademie zum 1. Juli 2015 an Veronika Rücker, bislang Geschäftsfeldleiterin Weiterbildung und Beratung, zu übertragen. „Es ist mir ein großes Anliegen, die positive Entwicklung der Führungs-Akademie auf dem hohen Niveau weiterzuführen und zu etablieren. Dabei gilt es, die für die zukünftige Entwicklung der Mitgliedsorganisationen relevanten Themen zu identifizieren und in den Fokus der Arbeit der Führungs-Akademie zu rücken. Ich freue mich auf diese spannende Aufgabe und setze auch weiterhin auf die hervorragende Zusammenarbeit mit den Mitgliedsorganisationen. Gabi Freytag wünsche ich für ihre berufliche Zukunft alles Gute und hoffe, dass sie dem Sport (und nicht nur dem Berliner Sport) auch weiterhin mit ihren umfangreichen Kenntnissen neue, innovative Impulse verleiht.“