Köln, 28.08.2009
 

Newsletter Nr. 23 / August 2009

 


    Die Top-Themen:

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
 
bereits ein kurzer Blick in die Medienlandschaft zeigt, dass Bildung (wieder) ein zentrales Thema geworden ist. Dies gilt nicht nur für die Wahlprogramme der Parteien und für die Bereiche, die sich professionell mit Bildung beschäftigen, sondern auch für Eltern, die sich um die Berufs- und Erfolgschancen ihrer Kinder sorgen. Die Einsicht, dass Bildung eine Grundvoraussetzung sowohl für den individuellen Erfolg wie für die gesellschaftliche Entwicklung ist, hat sich in weiten Teilen der Gesellschaft durchgesetzt.
Der neue Stellenwert von Bildung bietet auch für den Sport neue Chancen. Dabei geht es nicht nur darum, die Zahl der Angebote zu erhöhen, sondern auch darum, den zugrundeliegenden Bildungsbegriff zu überprüfen. Gibt es z.B. ein spezifisches Bildungspotenzial des Sports und wenn ja, worin liegt der spezifische Beitrag sportlicher Bildung. Zu fragen ist auch, in welcher Beziehung die Begriffe Bildung und Beratung stehen und welche Konsequenzen sich daraus sowohl für die Bildungsangebote als auch für die Beratungsprozesse im Sport ergeben.
 
Der Newsletter greift diese Diskussion zum einen mit einem Interview mit Prof. Dr. Prohl vom Institut für Sportwissenschaften der Universität Frankfurt / Main auf als auch mit einem Beitrag und einem Interview zum Beratungsprojekt „Blick nach vorn - Verbandsentwicklung im Rheinland“ des Sportbundes Rheinland.
 
Darüber hinaus informieren wir Sie über aktuelle Themen unserer Arbeit, bieten einen Blick auf das Seminarprogramm des zweiten Halbjahres und stellen Ihnen aktuelle Neuerscheinungen vor.
 
Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und freuen uns über Ihre Rückmeldungen!
 
Gabriele Freytag
Direktorin
Aktuelles

Start up – mit Schwung ins 2. Halbjahr

Die Ferienzeit ist zwar noch in vollem Gange, mit dem Ende der Schulferien in Nordrhein-Westfalen und einigen anderen Bundesländern ist unser Blick aber schon jetzt auf die Seminare des 2. Halbjahres gerichtet.

Der SEPTEMBER bietet allen Bildungshungrigen ein breites Angebot von Seminaren mit Schwerpunkten in den Bereichen Finanzen, Medien und Dienstleistungsqualität.

Den Anfang machen zwei Seminare mit dem Themenschwerpunkt Finanzen: Das Seminar „Investitionsplanung und Finanzierung“ (4.–5.9.) bietet Orientierung bei Investitionsmaßnahmen von Vereinen und Verbänden, während im Seminar „Finanzierungskonzepte für Verbände“ (15.9.) die unterschiedlichen Finanzierungsformen Fundraising, Sponsoring Stiftungen, Merchandising – vorgestellt und ihre Erfolgsaussichten für kleine und mittlere Verbände analysiert werden. Weiter... 

Neue Akademieschrift erschienen (53)
"Prozesse der Sportentwicklungsplanungen in Großstädten"

Mit der vorliegenden Akademieschrift setzt die Führungs-Akademie nach einer längeren Pause ihre Publikationsreihe der Akademieschriften fort.

Die Akademieschrift dokumentiert eine Veranstaltung, die im letzten Jahr zum Stand der Sportentwicklungsplanungen in Großstädten von der Führungs-Akademie durchgeführt wurde. Ziel der Veranstaltung war es, den aktuellen Stand der Sportentwicklungsplanungen aufzuarbeiten und einen Ausblick auf künftige Notwendigkeiten vorzunehmen.

Die Ergebnisse, Präsentationen und Berichte der Veranstaltung sind in der Akademieschrift veröffentlicht. Die Akademieschrift, die in Zusammenarbeit mit der ads und dem DOSB entstanden ist, kann gegen eine Schutzgebühr in Höhe von 15,- Euro zzgl. Portogebühren bei der Führungs-Akademie bestellt werden. 
Weiter ...

SOMIT - Neuer Managementlehrgang des E-Learning Programms startet im September - 15% Ermäßigung auf die Lehrgangskosten bei Bezug auf den FA-Newsletter

Der nächste Lehrgang der interaktiven Management-Ausbildung SOMIT (Sports Organisation Management Interactive Teaching & Learning) startet am 26. September 2009 mit einer Einführungsveranstaltung für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Köln.

Für Kurzentschlossene gibt es nun noch für kurze Zeit die Möglichkeit, bei Bezugnahme auf diese Ankündigung, 15% Rabatt zu erhalten. Die Gesamtkosten für die halbjährige Weiterbildung inklusive der Einführungsveranstaltung und der abschließenden Klausur betragen 1.300 Euro. Weiter ...

Download Flyer SOMIT 2009

Seminare und Foren

„Erfolgsstrategien für Netzwerkpartner, Netzwerkkompetenz und Netzwerkmanagement“

Wir freuen uns sehr, dass das Seminar zum Thema Netzwerkmanagement in diesem Jahr in Kooperation mit dem Deutschen Olympischen Sportbund stattfindet. Aufgrund dieser Zusammenarbeit konnten wir die Teilnahmegebühren für das Seminar reduzieren. Statt vormals 195 Euro Teilnahmegebühr fallen nun nur noch 150 Euro an. 

Wir hoffen damit auf weitere Resonanz, denn die Forderung, in Netzwerken zu agieren, wird für die Vereine und Verbände des organisierten Sports zunehmend relevant. Angesichts großer gesellschaftspolitischer Herausforderungen, einer sich verändernden Schullandschaft, neuer Zielgruppen oder auch neuer Strategien der Vereine und Verbände, ist der Sport gefordert, gezielt Partnerschaften aufzubauen, Kooperationen zu suchen und sich in Netzwerken zu engagieren.  Weiter...

„Wissensmanagement im organisierten Sport“

Die neuesten wissenschaftlichen Studien sicher finden und zuordnen können, die Unterlagen vom Kongress aus dem letzten Jahr und die gewonnenen Erkenntnisse parat haben, wissen, was die Kolleginnen und Kollegen eigentlich gerade bearbeiten und mit welchen Themen sie sich beschäftigen. Die Beantwortung der Frage, wie Sportorganisationen mit Wissen umgehen und wie sie dieses organisieren und managen, bekommt eine immer größere Bedeutung.

Dabei schließt das Management von Wissen verschiedene Bereiche des Organisierens ein. So geht es um die Frage, was und wie gelernt werden soll, und damit um die grundsätzliche Entscheidung, in welchen Bereichen Wissen zu entwickeln ist. Weiter...

Intensivseminar „Finanzierungskonzepte für Verbände“ am 16.09.2009

Anstelle der ursprünglich geplanten Zweitagesveranstaltung wird am 16.09. von 10:30 bis 16:30 Uhr ein eintägiges Intensivseminar zum Thema Finanzierungskonzepte mit Prof. Dr. Ronald Wadsack stattfinden.

In einer kleinen Runde mit maximal 10 Personen soll das Thema intensiv bearbeitet und diskutiert werden. Dabei geht es um den sinnvollen und nutzbringenden Einsatz der Finanzierungsformen Fundraising, Sponsoring, Stiftungen und Merchandising in Sportverbänden.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen die Charakteristik der einzelnen Finanzierungsoptionen kennen und können die eigene Situation in Hinblick auf deren Nutzung einschätzen. Weiter...

Datenschutz im Verein und Verband – was tun!? Seminar am 22.10.2009

Führungskräfte und Mitarbeiter/innen in Vereinen und Verbänden sind mehr denn je gefordert, datenschutzrechtliche Fragen zu beantworten oder Bestimmungen des BDSG (Bundesdatenschutzgesetz) umzusetzen.

Sie sind auch deshalb von den Bestimmungen des Datenschutzes in besonderer Weise ‚betroffen’, weil sie mit sensiblen, personenbezogenen Daten umgehen, die sich zum einen auf Mitglieder, Kooperationspartner und Lieferanten beziehen, zum anderen aber auch die eigenen Mitarbeiter/innen oder Vorstandsmitglieder betreffen. Weiter...

Satzung Spezial: Expertenseminar mit aktuellen Informationen zur neuen Vereinsrechtsnovelle

Das Seminar ist als Expertenworkshop konzipiert, das sich vor allem an Führungskräfte mit vertieften Satzungskenntnissen und -erfahrungen richtet. Aufbauend auf den Kenntnissen der Teilnehmer/innen werden aktuelle Trends beleuchtet, neue Ansätze vorgestellt und Spezialfragen aus dem Arbeitsbereich der Teilnehmer/innen bearbeitet. 

Folgende Themen sind vorgesehen:

1. Top aktuell: Erste Informationen zur umfassenden „Vereinsrechtsnovelle“, die der Bundesrat am 18. Sept. verabschieden wird. Es werden die wesentlichen Änderungen des Vereinsrechts und ihre Hintergründe vorgestellt. Darüber hinaus bekommen Sie einen Eindruck zum Handlungsbedarf in Ihrem Verein und zu den aus der Novelle resultierenden – z.T. umfangreichen – Satzungsänderungen!

2. Top aktuell: Der neue § 31a BGB: Haftungsbeschränkung für das Ehrenamt- was bedeutet das für den Verein? Welche Auswirkungen ergeben sich für die Satzung? Weiter ...

Thema: Verbandsentwicklung in der Beratung
Verbandsentwicklung in der Beratung: Erwartungen – Ziele – Perspektiven

Die Anforderungen an die Verbände nehmen zu und die Aufgaben, die sie zu bewältigen haben, werden zunehmend vielfältiger und komplexer. Gleichzeitig, das zeigt der gerade erschienene Sportentwicklungsbericht, sind in den Vorständen immer weniger Menschen aktiv engagiert und die, die sich einbringen, machen dies mit höherem zeitlichen Engagement.  

In dieser Situation ist es oft nicht leicht, mit etwas Zeit und Ruhe die weitere Verbandsentwicklung zu planen und nach vorne zu schauen. Das operative Geschäft und die anstehenden Aufgaben verlangen die ganze Energie der Vorstände. Trotzdem wird eine mittel- und langfristige Planung, werden strategische Überlegungen, in welche Richtung sich der eigene Verband entwickeln soll, immer drängender und notwendiger. Weiter...

Blick nach vorn – Verbandsentwicklung im Sportbund Rheinland

Der Sportbund Rheinland unterstützt in einem Zeitraum von zwei Jahren im Rahmen des Modellprojekts „Blick nach vorn – Verbandsentwicklung im Rheinland“ die Landesfachverbände in ihrer weiteren Entwicklung, indem diese eine moderierte Klausurtagung des Präsidiums in Anspruch nehmen können. Die Moderation, die Themenfindung und die Vorbereitung werden dabei von der Führungs-Akademie des DOSB, dem Kooperationspartner des Sportbundes Rheinland in diesem Projekt, übernommen. 

Zur Auftaktveranstaltung des Projekts im Koblenzer Haus des Sports waren auf Einladung des Sportbundes Rheinland Vertreter/innen aus 35 Fachverbänden erschienen, um sich über die Möglichkeiten des Projekts zu informieren. Fred Pretz, der Präsident des Sportbundes Rheinland, eröffnete die Veranstaltung und hob die große Bedeutung einer zukunftsfähigen Positionierung des Sports hervor. Weiter...

Sportbund Rheinland – Fit für die Zukunft

Der Präsident des Sportbundes, Fred Pretz, zu den Perspektiven der Verbandsentwicklung und der Zusammenarbeit mit der Führungs-Akademie.

FRAGE: Der Sportbund Rheinland hat gerade erst sein 60jähriges Bestehen gefeiert. Die Rückschau auf die vergangenen 60 Jahre war wichtig und schön. Aber die weitere Existenz des Verbandes ist nur durch den Blick nach vorn zu sichern. Was unternimmt der Sportbund Rheinland in Sachen Zukunftsorientierung?

FRED PRETZ: Beim Feiern der Vergangenheit haben wir die Zukunftssicherung nicht vergessen. Sorgen bereitet uns, dass wir im Bereich der Ehrenamtlichkeit seit längerem leicht rückgängige Zahlen haben. Da für uns aber die Qualität und nicht die Quantität entscheidend ist, müssen wir die Defizite durch gesteigertes Qualitätsmanagement, durch Aus- und Fortbildung unserer Funktionäre ausgleichen. Nur mit Qualität ist eine gute Vereinsführung zu erhalten und sind die Vereine zukunftsfähig zu machen. Weiter...

Interview

Prof. Dr. Prohl (Frankfurt/Main) Bildung und Beratung im Sport – eine ‚alte’ Aufgabe mit neuen Perspektiven

Im Juni dieses Jahres fand die zweite Themenkonferenz der Führungs-Akademie des DOSB statt. Gemeinsam mit den Bildungs- und Lehrreferent/inn/en aus den Landessportbünden und mit Prof. Dr. Robert Prohl von der Universität Frankfurt am Main wurden die beiden Begriffe Bildung und Beratung intensiv diskutiert und vor dem Hintergrund der verschiedenen Bildungsangebote in den Ländern ausführlich betrachtet. Insbesondere im Fokus stand der Begriff der Beratung und damit die Frage, inwiefern Bildung in den Landessportbünden auch mit Beratung zu tun hat und ob Beratung ein zunehmend großes Betätigungsfeld für die Bildungsmanager/inn/en sein kann. Auf der Basis einer ausführlichen Diskussion zu den beiden Begriffen wurde dann in einem zweiten Schritt die Umsetzung in bestehende Bildungs- und Beratungsangebote der Landessportbünde diskutiert und vor allem auch die seit längerem bestehende Idee einer Bildungsberichterstattung beleuchtet. Weiter...

Neue Literatur

Breuer, Christoph: Sportentwicklungsbericht 2007/2008 Analyse zur Situation der Sportvereine in Deutschland

735 Seiten, kartoniert, ISBN 978-3-86884-500-6; Reihe: Wissenschaftliche Berichte und Materialien des Bundesinstituts für Sportwissenschaft, Köln: Sportverlag Strauß, 2009, € 48,00.

Die neuen Ergebnisse des Sportentwicklungsberichts 2007/2008 bieten den interessierten Akteuren in Sport, Politik und Wissenschaft aktuelle Daten in einer großen thematischen Vielfalt und regionalen Tiefe. Der Sportentwicklungsbericht gibt somit einen einzigartigen Überblick über die Sportvereine in Deutschland.
Der Sportentwicklungsbericht 2007/08 ist eine Fortführung des Sportentwicklungsberichts 2005/2006, den der Sportökonom Prof. Dr. Christoph Breuer (Deutsche Sporthochschule Köln) im Auftrag des Bundesinstituts für Sportwissenschaft, des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und der Landessportbünde erstellt hat. Weiter...

Heilmair, Astrid: Risikomanagement in Verbänden: Module einer risikobewussten Verbandsführung

239 Seiten (mit 40 Abb. u. 17 Tab.) Dissertation München, 2008, ISBN: 978-3-8349-1560-3, Reihe: NPO-Management, Wiesbaden: Gabler Verlag, 2009, € 49,90.

Die Bedeutung von Risikomanagement hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Auch Verbände stehen veränderten Rahmenbedingungen und Entwicklungen gegenüber, die eine strukturierte Wahrnehmung und Steuerung von Risiken und Chancen erforderlich machen. Da Verbände bislang noch nicht konsequent die Möglichkeiten des Risikomanagements nutzen, ist gerade in diesen Organisationen ein Umdenken erforderlich, um neuen Herausforderungen gerecht werden zu können. Weiter ...

Heermann, Peter: Haftung im Sport

320 Seiten (broschiert), ISBN 978-3-415-04170-7, Reihe: Recht im Sport, Stuttgart: Richard Boorberg Verlag, 2009, € 48,00.

Mit seiner neuen Reihe „Recht im Sport“ wendet sich der Boorberg Verlag vor allem an Praktiker in Verbänden und Vereinen sowie an deren rechtliche und steuerliche Berater. Ziel der Reihe ist es, Rechtsgebiete und rechtliche Themen systematisch aufzubereiten und in ihren jeweiligen Bezügen zum Sport vorzustellen.
Der erste Band der Reihe unter dem Titel: „Haftung im Sport“  bietet einerseits eine kritische Aufbereitung der dogmatischen Grundlagen des Haftungsrechts im Sport, andererseits eine umfassende und systematische rechtliche Analyse verschiedener Haftungskonstellationen unter Auswertung der einschlägigen Rechtsprechung.
 Weiter ...

Impressum

Herausgeber:

Führungs-Akademie des Deutschen Olympischen Sportbundes
Willy-Brandt-Platz 2 (Stadthaus), 50679 Köln
Tel.: 0221/221 220 13, Fax: 0221/221 220 14
E-Mail:
info@fuehrungs-akademie.de
Internet: www.fuehrungs-akademie.de 

Redaktion/Versand:

mmk-m: Multi Media Kommunikation Müller, Rheinsberger Str. 76, 10115 Berlin
Tel. 030 486 242 70 / Fax 030 486 242 72
info@mmk-m.de, www.mmk-m.de

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.