Köln, 18.12.2008

Newsletter Nr. 19 / Dezember 2008

 


    Die Top-Themen:

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
 
Am Ende eines spannenden Jahres verabschiedet sich der Newsletter der FÜHRUNGS-AKADEMIE für 2008 mit Informationen zu aktuellen Aktivitäten und mit einem Ausblick auf die Schwerpunkte der Arbeit der Führungs-Akademie im kommenden Jahr. Im Gespräch mit der Redaktion zieht Gabriele Freytag eine Bilanz ihres ersten Jahres als Direktorin der Führungs-Akademie und gibt einen Ausblick auf die Ziele und die geplanten Aktivitäten der Führungs-Akademie im kommenden Jahr.

Schwerpunkte des umfangreichen Seminarprogramms sind Themen aus den Bereichen Finanzierung, Marketing und Mitgliederorientierung. Darüber hinaus bietet die Führungs-Akademie wieder praxisnahe Qualifizierungsangebote in den Bereichen Satzungs- und Steuerrecht, Sponsoring und Medienarbeit an. Mit Führungsworkshops und Seminaren zum Projektmanagement ergänzen wir die Angebotspalette um Seminare, in denen spezifische Managementmethoden trainiert werden.
 
Das Interview mit dem Präsidenten des Deutschen Aero Clubs, Klaus Koplin, gibt einen spannenden Einblick in die Kernpunkte einer modernen, bedarfsgerechten Verbandsstruktur des DAeC, die in einem intensiven Diskussionsprozess, unterstützt durch die Führungs-Akademie des DOSB, erarbeitet wurden.
 
Darüber hinaus versorgen wir Sie auch in dieser Ausgabe wieder mit Literaturtipps und Wissenswertem aus der Arbeit der Führungs-Akademie.

Das Team der Führungs-Akademie bedankt sich bei allen Leserinnen und Lesern für ihr Interesse, ihre Anregungen und für das uns entgegengebrachte Vertrauen.
Wir wünschen Ihnen eine angenehme Weihnachtszeit, erholsame Feiertage und ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2009.
 
Gabriele Freytag
Direktorin
Aktuelles
Jahresprogramm 2009 der Führungs-Akademie jetzt online

„Change“ ist das Stichwort der Zeit nicht nur in Politik und Wirtschaft, sondern auch im Sport. Sei es der mittlerweile viel zitierte demografische Wandel, die sich ändernde Sportnachfrage, die Herausforderungen im Leistungssport, der Wandel in der Bildungslandschaft oder eine veränderte Vorstellung von bürgerschaftlichem Engagement -es gibt kaum eine Sportorganisation, die nicht durch gravierende Veränderungen ihres Umfelds gezwungen wäre, selbst Prozesse einzuleiten, die den Wandel verarbeiten helfen. Weiter...

Download des Jahresprogramms 2009

4. Internationaler Hamburger Sportkongress 2008

Vom 07. bis 09. November 2008 fand der 4. internationale Hamburger Sportkongress statt, der vom Verband für Turnen und Freizeit e.V. und dem Deutschen Turner-Bund veranstaltet wurde. Kooperationspartner waren der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) sowie der Hamburger Sportbund (HSB), die innerhalb des Gesamtkongresses, gemeinsam mit der Führungs-Akademie des DOSB, ein Forum unter dem Titel „Ressourcen des Sports“ organisierten. Eine gesicherte Finanzierung, qualifiziertes ehrenamtliches und hauptberufliches Personal sowie das Vorhandensein von funktionsfähigen, zeitgemäßen und wohnortnahen Sportanlagen sind wichtige Ressourcen im Sport. Diese drei Bereiche werden in dem aktuellen Sportentwicklungsbericht des Deutschen Olympischen Sportbundes, des Bundesinstituts für Sportwissenschaft und der Deutschen Sporthochschule Köln als die Bereiche beschrieben, in denen ein ausgeprägter Steuerungsbedarf feststellbar ist und die sich vor allem erkennbar von der ersten Erhebung unterscheiden. Weiter ...

Seminare und Foren

Organisationsentwicklung und systemische Gestaltungskompetenz Weiterbildungsreihe erfolgreich gestartet

Mit 14 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Spitzenverbänden, Landessportbünden und Landesfachverbänden hat die neu aufgelegte Qualifizierungsreihe „Organisationsentwicklung und systemische Gestaltungskompetenz“ mit dem ersten Modul Fahrt aufgenommen, um die Beratungskompetenzen im organisierten Sport weiter auszubauen.
Dass die Grundlagen der Organisationsentwicklung und die Prinzipien systemischer Gestaltung nicht nur theoretisch vorgestellt, sondern im Workshop von Anfang an mit der Praxis in Bezug gesetzt werden, wurde für die Teilnehmer/innen schnell deutlich. So wurden bereits vor der eigentlichen Einführungs- und Vorstellungsrunde die eigenen Annahmen bzw. Hypothesen beim Kennenlernen eines (neuen) Systems mit einer kleinen aber wirkungsvollen Übung überprüft. Weiter...

Neue Ansätze und spannende Diskussionen: Interessante Beiträge zur Fachtagung „Doping, Corporate Governance und Risikomanagement“ an der Führungs-Akademie des DOSB

Knapp 30 Führungskräfte der Verbände waren der Einladung zur Fachtagung mit Referenten und Referentinnen aus verschiedenen Bereichen und Institutionen nach Köln gefolgt. Stefan Wagner und Horst Lienig, die Satzungs- und Steuerrechtsexperten der Führungs-Akademie, stellten gemeinsam mit Expert/inn/en u.a. der NADA, und des Deutschen Sportschiedsgerichts aktuelle Herausforderungen für die Verbände und ihre Konsequenzen für die Gestaltung einer professionellen Satzung vor. Weiter ...

Professor Ulrich Haas fordert Anpassung des Regelwerks

Prof. Ulrich Haas weiß, dass es zu „erheblichen Friktionen kommt, wenn die Verbände ihre Regelungen nicht fristgemäß anpassen.“ Der ehemalige Vorsitzende der Anti-Doping-Kommission warnt: „ Wenn sich die Verbände der Herausforderung nicht stellen, birgt dies Haftungspotenzial und unter Umständen auch die Gefahr, dass bestimmte Dopingvergehen nicht verfolgt werden können.“ Weiter ...

Seminare Januar / Februar 2009

13.01.2009

Fit für den Vorstand 2009 - Neues zum Vereins- und Steuerrecht

30.01.-01.02.2009

The English Code. Wie Sie in internationalen Gremien sicher auftreten
09.-10.02.2009

Die Geschäftsstelle als leistungsfähiger Dienstleister

26.-27.02.2009

Operatives Controlling in Verbänden

Hier gelangen Sie zum Download des gesamten Jahresprogramms

Thema: Führungs-Akademie Aufgaben und Ziele 2009

Gute Ergebnisse und neue Herausforderungen ein Gespräch zur Arbeit der Führungs-Akademie 2008 / 2009 mit der Direktorin Gabriele Freytag

Genau seit einem Jahr bestreitet Gabriele Freytag das Amt der Direktorin der Führungs-Akademie. Gabriele Freytag sieht ihre Hauptaufgaben darin, notwendige Veränderungsprozesse im organisierten Sport anzustoßen und zu begleiten und die strategische Konzeption der Führungs-Akademie an den großen Herausforderungen auszurichten. 2009 wird die Führungs-Akademie als zentrale Einrichtung im DOSB zu Fragen des Sportmanagements und der Sportentwicklung für Führungskräfte auf nationaler und regionaler Ebene Themenschwerpunkte auf dem Bereich Finanzierung und vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung auf das Themenfeld Marketing / Mitgliederorientierung legen. Weiter ...

Interview...

Luftsport-Präsident Klaus Koplin: „Wir wollen alle Luftsportler unter einem Dach vereinen“  

Mit Unterstützung der Führungs-Akademie des Deutschen Olympischen Sportbundes wurde für den Deutschen Aero Club ein neues Modell für eine moderne, bedarfsgerechte Verbandsstruktur entwickelt. In dieser neuen Struktur bilden die Landesverbände und Sportfachverbände als gleichwertige Partner den Dachverband.

Bei der Jahreshauptversammlung 2008 stimmten die Verbandsvertreter des DAeC zwar mehrheitlich für die Fortsetzung der Arbeit an der Strukturreform des Verbandes und beschlossen dazu die Kernpunkte, für die geplante Satzungsänderung wäre jedoch eine dreiviertel Mehrheit notwendig. Für Klaus Koplin, Präsident des DAeC, wird es eine Herausforderung, die weitere notwendige Überzeugungsarbeit zu leisten, damit innerhalb der nächsten Monate die Arbeit an der Satzung zum Abschluss gebracht werden kann.  Weiter ....

Neue Literatur

Peters, Bernhard / Hermann, Hans-Dieter / Müller-Wirth, Moritz: Führungs-Spiel: Menschen begeistern, Teams formen, Siegen lernen - Nutzen Sie die Erfolgsgeheimnisse des Spitzensports

288 Seiten, gebunden, ISBN: 978-3-453-15433-9; € 19,95. München: Heyne Verlag, 2008.

Marketing und Sport sind in den letzten Jahren mehr und mehr zusammengewachsen. Sportliche Erfolge werden von den Verantwortlichen zunehmend auch in wirtschaftliche Erfolge umgewandelt, deren Erträge wiederum in die weitere Entwicklung der jeweiligen Sportart reinvestiert werden. Gleichzeitig rücken Ansätze der Markenführung und der Effizienzorientierung in den Mittelpunkt der Sportbranche. Vor diesem Hintergrund ist es wichtiger denn je, die komplexen Strukturen des Sportmarktes zu kennen und das Zusammenspiel zwischen sportlichem und wirtschaftlichem Erfolg auf allen Managementebenen zu planen. Weiter ...

Sprenger, Reinhard K.: Gut aufgestellt. Fußballstrategien für Manager

222 S., geb., ISBN: 3593386283; € 24,90, (auch als Hörbuch lieferbar) Frankfurt/New York Campus Verlag, 2008

Was kann eine Führungskraft von Klinsmann, Hitzfeld und Co. lernen? Viel, meint Reinhard K. Sprenger und zieht spannende Parallelen zwischen dem Profifußball und dem Alltag in vielen Unternehmen. Er kommt zu außergewöhnlichen neuen Einsichten über Missstände in den Führungsetagen.
Klar ist: Manager und Fußballtrainer haben eines gemeinsam. Sie müssen ihr Team immer wieder zu Höchstleistungen anspornen. Aber nicht nur in dieser Hinsicht lässt sich vom Fußball vieles lernen. Deutschlands profiliertester Managementberater zeigt, dass die Fußballwelt perfekt dafür geeignet ist, Herausforderungen des Wirtschaftslebens zu analysieren und mögliche Lösungen prägnant und anschaulich darzustellen. Dabei gelingt ihm wieder einmal ein Buch, das zentrale Fehlentwicklungen in Unternehmen aufdeckt, gewohnt schonungslos, direkt und scharfsinnig. Ein unverzichtbares Buch, nicht nur für Fußballfans! Weiter ...

Nufer, Gerd / Bühler André (Hrsg.): Management und Marketing im Sport. Betriebswirtschaftliche Grundlagen und Anwendungen der Sportökonomie

559 Seiten; geb.; ISBN-13: 9783503110070; € 59,95. Berlin: Erich Schmidt Verlag, 2008

Die Kommerzialisierung des Sports nimmt weiter zu. Wer hier betriebswirtschaftliche Entscheidungen trifft, ohne sporttypische Besonderheiten zu beachten, geht ein hohes Risiko ein. Das Buch liefert Ihnen das Know-how, um Sportorganisationen erfolgreich zu führen: betriebswirtschaftliches Fachwissen und seine Anwendung im Sportmanagement, Einblicke in aktuelle Trends im Sportmarketing und in den Arbeitsmarkt für Sportmanager. Weiter...

 

Wäschenbach, Andreas: Sportlicher und wirtschaftlicher Erfolg eines Vereins

144 Seiten; Paperback; ISBN 978-3-639-08238-8; € 59,00, Saarbrücken: Verlag Dr. Müller, 2008

Sportlicher und wirtschaftlicher Erfolg sind Ziele, die wohl die meisten Vereine im Profisport anstreben. Bemerkenswert dabei ist, dass sportliche Erfolge oft eine gesteigerte Wirtschaftskraft verursachen, sportlicher Misserfolg aber auch schnell wieder das Gegenteil bewirkt. Was sind die Gründe für den sportlichen und wirtschaftlichen Aufschwung? Welche Zusammenhänge gibt es zwischen den beiden Komponenten?
Weiter ...

Impressum

Herausgeber:

Führungs-Akademie des Deutschen Olympischen Sportbundes
Willy-Brandt-Platz 2 (Stadthaus), 50679 Köln
Tel.: 0221/221 220 13, Fax: 0221/221 220 14
E-Mail:
info@fuehrungs-akademie.de
Internet: www.fuehrungs-akademie.de 

Redaktion/Versand:

mmk-m: Multi Media Kommunikation Müller, Rheinsberger Str. 76, 10115 Berlin
Tel. 030 486 242 70 / Fax 030 486 242 72
info@mmk-m.de, www.mmk-m.de

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.