Köln, 22.10.2009
 

Newsletter Nr. 24 / Oktober 2009

 


    Die Top-Themen:

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
 
Dass sich die Anforderungen an den organisierten Sport rasant verändern, kann man nahezu täglich mit neuen Beispielen belegen. Oft ist der Fokus dabei auf die finanzielle Seite gerichtet, insbesondere auf die zunehmende Schwierigkeit der Vereine und Verbände, ein attraktives Angebot zu einem von den Mitgliedern akzeptierten und bezahlbaren Preis anbieten zu können.
Daneben geraten aber immer stärker auch rechtliche Aspekte in den Blick. Dies gilt nicht nur für steuer- und satzungsrechtliche Regelungen, sondern auch für andere Fragestellungen, für den Datenschutz z.B. und in ganz besonderer Weise für die Bekämpfung des Dopings. Auch hier ist ein nicht weniger rasantes Veränderungstempo festzustellen, das auch die Verbände vor große Herausforderungen stellt, die sicherstellen müssen, dass neue rechtliche Regelungen, schnell, effizient und für alle Beteiligten nachvollziehbar umgesetzt werden.
Der NADA-Code 2009 hat hier neue Maßstäbe gesetzt. Gemeinsam mit der Deutschen Institution für Schiedsgerichtsbarkeit (DIS) bietet die Führungs-Akademie daher im November ein Seminar unter dem Titel „NADA Code 2009 – die Praxis“ an, in dem die Erfahrungen der Verbände mit der Umsetzung im Mittelpunkt stehen werden.
Der Newsletter nimmt diesen ‚Diskussionsfaden’ gleich mehrfach auf. In der Rubrik „Thema“ stellen wir die Ziele und Inhalte des genannten Seminars vor, im Interview kommt die Justitiarin der NADA, Frau Anja Berninger, zu Wort und in den Publikationshinweisen stellen wir das Buch von Judith Amelie Schmidt: „Internationale Dopingbekämpfung: Grundlagen und nationalstaatliche Umsetzung“ vor.

Darüber hinaus informieren wir Sie über aktuelle Aktivitäten der Führungs-Akademie und werfen einen Blick auf einige interessante Neuerscheinungen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und freuen uns über Ihre Rückmeldungen!

Gabriele Freytag
Direktorin
Aktuelles

DOSB-Sportentwicklungstagung: Visuell unterstützt

Über 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den DOSB-Mitgliedsorganisationen gestalteten die Sportentwicklungstagung vom 07.-08.10.09 in der Sportschule Hennef unter dem Motto „Sportentwicklung im Dialog der Verbände“ mit.
Der Titel war Programm: Dialog und Austausch wurden dabei auch Groß geschrieben und so entwickelte sich die von der Direktorin der Führungs-Akademie, Gabriele Freytag, mitkonzipierte und moderierte Tagung zu einem anregenden und lebendigen Austausch.
Als neuen Ansatz hatte sie das sog. „Visual Facilitating“ mit eingebracht – eine besondere Form der Tagungsbegleitung. Ein Visual Facilitator setzt Dialogprozesse in Bilder um und erstellt so in Echtzeit ein gemaltes Bildprotokoll. Weiter... 

Expertenhearing zur „Breitensportinitiative 2020“ im Landessportbund NRW in der Führungs-Akademie

Mit Unterstützung der Führungs-Akademie des DOSB und des Innerministeriums des Landes NRW fand am 15. Oktober ein Expertenhearing zur „Breitensportinitiative 2020“ des Landessportbundes NRW statt.
Gespannt verfolgten 50 Vertreterinnen und Vertreter aus Vereinen und Verbänden der Präsentation von Bärbel Dittrich, Präsidentin Breitensport des LSB NRW, die den noch unveröffentlichten ersten Entwurf des Konzepts vorstellte.
Im Rahmen der Konzeptentwicklung hatte das Expertenhearing für den Landessportbund vor allem deshalb eine hohe Bedeutung, weil es die Möglichkeit einer frühen Rückkoppelung aus unterschiedlichen Blickwinkeln eröffnete. Weiter ...

Deutscher Aero Club setzt weitreichende Strukturreform um

Auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung des DAeC am 19. September in Braunschweig stimmten die Delegierten mit einer Dreiviertelmehrheit einer weitreichenden Strukturreform zu.
Damit konnte ein sehr schwieriger Prozess der Neustrukturierung des Verbandes, den die Führungs-Akademie über mehrere Jahre intensiv begleitet und beratend unterstützt hat, erfolgreich abgeschlossen werden.
So klar allen beteiligten Verbänden und Personen war, dass der Verband nur dann mit Zuversicht in eine sichere Zukunft schauen kann, wenn es gelingen würde, die seit langem bekannten strukturellen Probleme durch ein neues zeitgemäßes Konzept zu überwinden, so schwierig war es, die unterschiedlichen Bedingungen der unter dem Dach des DAeC vereinten Sportarten und Untergliederungen mit einer Struktur zu verbinden, die notwendige Differenzierungen zulässt, gleichzeitig aber auch das Gemeinsame und Verbindende stärkt. Weiter ...

Mitgliederversammlung des Trägervereins der Führungs-Akademie

 Seit der letzten Mitgliederversammlung des Trägervereins hat die Führungs-Akademie ihre erfolgreiche Arbeit aus der Domstadt heraus weiter entwickelt. Dies gilt nicht nur für den weiter ausgebauten Weiterbildungsbereich, in dem sich neben den offenen Seminaren und den Verbandsseminaren auch der interaktive Lehrgang der Führungs-Akademie SOMIT etablieren konnte, sondern auch für die Arbeitsfelder Beratung und Forum. So begleitete die Führungs-Akademie 2009 bisher u.a. 20 Beratungsprozesse, führte 14 Beratungsworkshops durch und moderierte in 15 Veranstaltungen. Im Rahmen ihrer Beratungen unterstützte die Führungs-Akademie Präsidien, Vorstände oder andere Funktionsgruppen und Arbeitsbereiche von 38 Verbänden ganz unterschiedlicher Größenordnung. Zu den aktuellen Kunden gehören sowohl Spitzen- und Fachverbände als auch Landessportbünde, regionale Sportbünde, Verbände mit besonderen Aufgaben und Großvereine. Weiter ...

Seminare und Foren

„The English Code“ – Mit Sicherheit auf der internationalem (Verhandlungs)Bühne agieren

„Ich habe schon viele Seminare besucht. Der English Code gehört auf jeden Fall zu den absoluten "Highlights" - ich werde davon lange und viel profitieren“ (Feedback eines Teilnehmers).
Als sich am letzten Augustwochenende 9 Führungskräfte aus unterschiedlichen Verbänden trafen, um in einem auf den Sport zugeschnittenen Kurs ihre Englischkenntnisse zu vertiefen, war wohl keinem so recht klar, ob sich der Einsatz des Wochenendes lohnen würde und es gelingen würde, in den wenigen Tagen neue Sicherheit zu gewinnen und in einen sportspezifischen „English Code“ eintauchen zu können. 
Um in Verhandlungen auf internationalem Sportparkett die Interessen des Verbandes überzeugend vertreten zu können, so der Ausgangspunkt des Seminars, ist nicht nur das notwendige Fachvokabular unerlässlich, sondern auch ein sicherer, souveräner Auftritt. Selbst wer dabei "technisch" gutes Englisch spricht, denkt häufig weiterhin in deutschen Sprachmustern. Dies zu überwinden und die "Insides" der angelsächsischen Verhandlungskultur kennen- und anwenden zu lernen, waren die wichtigsten Ziele, die die Referentin des Seminars, die Berliner Dolmetscherin Susanne Kilian, in der Arbeit mit den Teilnehmer/inne/n erreichen wollte.
Weiter...

Neue Qualifizierungsreihe: „Organisationsentwicklung und systemische Gestaltungskompetenz“ startet im Dezember

Die Sportorganisationen bewegen sich in einem komplexen, sich schnell wandelnden Umfeld. Daraus ergeben sich neue und immer wieder kurzfristige Handlungsnotwendigkeiten für die Sportverbände, die einzelnen Vereine und ihre Funktionsträger.
Für diese Herausforderungen steigt der Bedarf an individueller und differenzierter Unterstützung. Hier sind Berater gefragt, die in der Lage sind, auf interne und externe Entwicklungen konstruktiv zu reagieren, die Beteiligte an solchen Prozessen einbinden und Organisationsentwicklung steuern können. Hierzu bedarf es besonderer Kompetenzen, die mit diesem, an den Besonderheiten von Sportorganisationen ausgerichteten Lehrgang, vermittelt werden sollen
. Weiter...

Schwierige Gespräche sportlich fair und lösungsorientiert führen

Im Rahmen der Seminarreihe für hauptamtliche Mitarbeiter/innen im organisierten Sport bietet die Führungs-Akademie am 3. und 4. Dezember ein Seminar an, in dem die Teilnehmer/innen Techniken und Strategien zur besseren Bewältigung schwieriger Gesprächssituationen kennenlernen und erproben können.
Vor schwierigen Gesprächen ist niemand geschützt. Sei es, dass es die Situation erfordert, "heikle Themen" anzusprechen und mit schwierigen Gesprächspartnern umzugehen, sei es, dass aus einem scheinbar harmlosen Gespräch plötzlich ein "schwieriges" wird.
Unbedachte, emotional geladene "Reaktionen" können dabei die Arbeit von Monaten und das gegenseitige Vertrauen zerstören. Erfolgreiche und lösungsorientierte Gespräche erfordern Kommunikationsfähigkeit, das Wissen um Konflikte und Kommunikations-‚tücken’ und -techniken, die in diesem Seminar grundlegend vermittelt werden.
Weiter...

Weiterbildung in der Führungs-Akademie 2010 - das Programm erscheint auch 2010 wieder in einer Druckversion

Die Zahl der Interessent/inn/en und Nutzer/innen, die das Programm als PDF-Datei herunterladen oder sich direkt über unsere Internetseiten informieren hat in den letzten Jahren zwar stetig zugenommen, trotzdem ist die gedruckte Ausgabe – wie wir aus den Ergebnissen der Seminarauswertungen wissen – für viele nicht nur die erste, sondern weiterhin auch die am stärksten genutzte Informationsquelle. Weiter...

Thema: „NADA Code 2009 - die Praxis“
„NADA Code 2009 - die Praxis“ Fachtagung am 05. und 06. November 2009 in Köln

   Viele Verbände sowie die meisten Landessportbünde und Landesfachverbände haben die Voraussetzungen für die Anerkennung des NADA-Codes in ihren Satzungen geschaffen. Viele der Spitzenverbände haben zudem eine Vereinbarung mit der Deutschen Institution für Schiedsgerichtsbarkeit (DIS) zur Übertragung von Zuständigkeiten bei Verstößen gegen Anti-Doping-Bestimmungen an das Deutsche Sportschiedsgericht. Für die Verbände bleibt aber die Herausforderung, den NADA-Code 2009 korrekt umzusetzen und einheitliche Verfahren anzuwenden sowie die dafür notwendigen Voraussetzungen in ihren Verbänden zu schaffen. Weiter...

Ausschreibung

Programm

Interview

Anja Berninger, Justitiarin der NADA, zum NADA Code 2009

Die Führungs-Akademie des Deutschen Olympischen Sportbundes wird am 5. und 6. November 2009 im Kölner RheinEnergieStadion gemeinsam mit der Deutschen Institution für Schiedsgerichtsbarkeit eine Fortbildungsmaßnahme anbieten unter dem Titel: „Nada-Code 2009 – die Praxis“. Im Zusammenhang mit Doping-Sanktionen werden vor allem juristische Aspekte erläutert und diskutiert. Zum Kreis der Referenten gehört auch Anja Berninger, die Leiterin des Justitiariats der NADA. Weiter...

Neue Literatur

Schmidt, Judith Amelie: Internationale Dopingbekämpfung: Grundlagen und nationalstaatliche Umsetzung

212 Seiten, ISBN 978-3-415-04314-5, Schriftenreihe Causa Sport, Band 1, München: Richard Boorberg Verlag (in Zusammenarbeit mit dem Schulthess Verlag, Zürich), 2009, € 32,–

Die Internationalisierung des Sportgeschehens führt zwangsläufig zu länderübergreifenden Betrachtungsweisen. Die neue Schriftenreihe »Causa Sport« trägt den Besonderheiten des internationalen Sportrechts Rechnung und nimmt vor allem solche Beiträge auf, die sich der internationalen Wechselwirkungen zwischen privatem Sportverbandsrecht und (zwischen-)staatlichem Recht annehmen.
Der erste Band widmet sich der Bekämpfung des Dopings und damit dem sportpolitischen Elchtest des 21. Jahrhunderts schlechthin. Dieser Kampf ist im Wesentlichen durch zwei Merkmale gekennzeichnet: Zum Ersten ist die Bekämpfung des Dopings keine alleinige Angelegenheit des selbstorganisierten Sports, sondern eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die nur durch sinnvolles Zusammenwirken privater und staatlicher Akteure wahrgenommen werden kann. Weiter...

Steiner, Axel: Steuerrecht im Sport

336 Seiten, ISBN 978-3-415-04215-5, Schriftenreihe Causa Sport, Band 2, München: Richard Boorberg Verlag, 2009, € 48,–

Das Buch ist aus der Sicht des Sports verfasst. Einzelne steuerliche Gestaltungsmöglichkeiten, vor allem aber Hinweise auf steuerliche Gestaltungserfordernisse für alle am Sport interessierten Laien und Fachleute stehen im Mittelpunkt der Darstellung. Themen sind u.a. die Gemeinnützigkeit und die unschädliche wirtschaftliche Betätigung eines Vereins, Gewinnermittlung, Sponsoring, Spenden und ihre Verbuchung, Besteuerung von Sportlern, Sport und Umsatzsteuer sowie (straf-)rechtliche Folgen des steuerlichen Missbrauchs. Weiter ...

Jachmann, Monika / Liebl, Klaus: Gemeinnützigkeit kompakt: Grundlagen und Leitlinien für die Praxis

80 Seiten, ISBN 978-3-415-04383-1, München: Richard Boorberg Verlag, 2009, € 15,–

Bürgerschaftliches Engagement, gebündelt im sog. Dritten Sektor, zählt zu den Topthemen der poltischen Agenda aller Parteien. Es geht jeden Einzelnen an, jeder verbindet damit ein Positivum – die steuerliche Erfassung gilt dabei eher als undurchsichtiges und daher lästiges Beiwerk, obgleich sie vielfach über Erfolg und Effektivität des gut gemeinten Tuns entscheidet. Dies gilt für den Bereich des Sports ebenso wie etwa für pflegerische oder erzieherische Dienste. Weiter ...

Scharmer, Claus Otto: Theorie U – Von der Zukunft her führen

496 Seiten, ISBN 978-3-89670-679-9, Heidelberg: VSF – Verlag für Systemische Forschung im Carl Auer Verlag, 2009, , € 48,–

Das Massachusetts Institute of Technology (MIT) im amerikanischen Cambridge gilt weltweit als eines der kreativsten Institute mit engem Bezug zur Praxis. Sechs Nobelpreise allein in den Wirtschaftswissenschaften belegen das eindrücklich. An der MIT Sloan School of Management bzw. der Society for Organizational Learning (SoL) entstand u. a. Peter Senges Buch "Die fünfte Disziplin", das auch im deutschsprachigen Raum die Organisationsforschung und -beratung maßgeblich beeinflusst hat. Weiter ...

Impressum

Herausgeber:

Führungs-Akademie des Deutschen Olympischen Sportbundes
Willy-Brandt-Platz 2 (Stadthaus), 50679 Köln
Tel.: 0221/221 220 13, Fax: 0221/221 220 14
E-Mail:
info@fuehrungs-akademie.de
Internet: www.fuehrungs-akademie.de 

Redaktion/Versand:

mmk-m: Multi Media Kommunikation Müller, Rheinsberger Str. 76, 10115 Berlin
Tel. 030 486 242 70 / Fax 030 486 242 72
info@mmk-m.de, www.mmk-m.de

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.