Nachrichten der Führungs-Akademie des Deutschen Olympischen Sportbundes
07. Juli 2014

Erfolgreicher Abschluss des EU-Projektes "Sport4 Good Governance" (S4GG)

Das EU-Projekt „Sport4 Good Governance“ (S4GG) wurde mit einer „Final Conference“ in Brüssel Ende Juni erfolgreich abgeschlossen. Die Führungs-Akademie war im Rahmen des Projekts federführend für die Entwicklung eines „Good Governance Toolkits“ verantwortlich, eine Sammlung an Instrumenten und interessanten Beispielen, die Verbänden Orientierung bietet, „Gute Verbandsführung“ im eigenen Handlungsfeld umzusetzen. 

Den inhaltlichen Rahmen dafür lieferten die „Basic Universal Priniciples of Good Governance“ des IOC, für deren Umsetzung sich das IOC bei den Sportverbänden stark macht. Als Kernelemente wurden dabei für das Toolkit vier zentrale Aspekte definiert: Transparenz, Accountability (hier verstanden als die Frage nach Verantwortlichkeit und Rechenschaftspflicht), Partizipation sowie Integrität und ethisch korrektes Verhalten. Alle diese Punkte beeinflussen sowohl die Arbeit in einer Organisation, als auch deren Wahr-nehmung durch externe Anspruchsgruppen. 

Um die Ergebnisse des Projekts im DOSB ebenso wie in den Mitgliedsorganisationen weiter voran zu brin-gen, wurde unter Einbindung von Transparency International damit begonnen, einen Muster-Ethik-Code und Verhaltensrichtlinien zu entwickeln. Zudem wird es auch für die Mitgliedsorganisationen ein ange-passtes Toolkit zur Unterstützung bei der Umsetzung von Maßnahmen zur „Guten Verbandsführung“ geben.