Nachrichten der Führungs-Akademie des Deutschen Olympischen Sportbundes
30. Oktober 2018

Abschluss des HFV-Leadership-Programms: Strahlende Gesichter und motivierte Teilnehmerinnen

Im Januar dieses Jahres startete das erste Leadership-Programm des Hessischen Fußball-Verbandes für ehrenamtlich tätige Frauen im Fußball. Die Resonanz war von Beginn an groß: Insgesamt 88 Frauen aus ganz Hessen hatten sich beworben, von denen 14 Teilnehmerinnen ausgewählt wurden. Das Projekt bestand aus drei Modulen zu den Themen Führung und Selbstmanagement, Kommunikation und Veränderungsmanagement – unterstützt wurden diese durch ein Mentoring sowie der Möglichkeit zu Hospitationen.

Das letzte Trainingsmodul Veränderungsmanagement sowie die Abschlussveranstaltung fand am 20. Oktober unter der Leitung von Frank Illing, Vorsitzender des Verbandsausschusses für Qualifizierung und Vereinsentwicklung und Prof. Dr. Silke Sinning, Vorsitzende des Verbandsausschusses für Frauen- und Mädchenfußball in der Sportschule Grünberg statt. Referentin Tanja Gröber, freie Mitarbeiterin der Führungs-Akademie des DOSB führte durch die Inhalte, Helena Dörr zeichnete sich für die Organisation des Programms verantwortlich.

Der Tag startete mit einem kurzen Rückblick zum Thema Kommunikation und „auf den Punkt bringen“ ehe die Teilnehmerinnen mit einem „elevator pitch“ die Herausforderung hatten, vor einer Findungskommission für das Amt einer Führungsposition vorzusprechen und diese in einer Minute von sich zu überzeugen. Die Aufgabe der Findungskommission übernahmen in diesem Fall die anderen Teilnehmerinnen, die anschließend Feedback zur Körpersprache, Stimme und Inhalt an die Rednerinnen weitergaben. Nach einem kurzen Mittagsimbiss stieg man anschließend in das umfangreiche Thema Vereins- und Veränderungsmanagement ein.  

In der gemeinsamen Feedbackrunde am Ende des Moduls gab es durchweg strahlende Gesichter. Die Teilnehmerinnen bedankten sich herzlich, dass sie am Projekt teilnehmen konnten – die Inhalte und Aufgaben der Module waren Dank toller Vorarbeit der Referentin Tanja Gröber stets individuell auf die Bedürfnisse der Teilnehmerinnen abgestimmt, so dass diese den größtmöglichen Nutzen sowohl für sich persönlich als auch für ihre ehrenamtlichen Tätigkeiten mitnehmen konnten. Besonders erfreulich ist zudem, dass bereits vier Teilnehmerinnen weitere Funktionen auf Verbandsebene des HFV übernommen haben. 

Nach dem gemeinsamen Abendessen mit den Mentoren des Programms, überreichten Silke Sinning und Frank Illing am Ende des Tages noch die Zertifikate an die Teilnehmerinnen und bedankten sich herzlich bei Tanja Gröber sowie bei allen Mentoren für die gebotene Unterstützung.

 

Quelle: Hessischer Fussball-Verband e.V.