Nachrichten der Führungs-Akademie des Deutschen Olympischen Sportbundes
07. Mai 2019

Gelungener Abschluss des SHFV- und HFV-Leadership-Programms für Frauen im Fußball

Im Herbst 2016 startete der DFB sein erstes Leadership-Programm für Frauen im Fußball. Innerhalb des einjährigen Entwicklungsprogramms werden Teilnehmerinnen für die Übernahme zukünftiger Führungsaufgaben in ihren Gremien vorbereitet, motiviert und qualifiziert. Aufgrund der positiven Resonanz wurde diese Qualifizierung auch auf DFB-Landesverbandsebene angeboten, sodass die Führungs-Akademie seit 2017 mehr als zehn DFB-Landesverbände bei der Durchführung des Leadership-Programms begleitete.

Auch die zwölf Teilnehmerinnen der Fußballverbände aus Hamburg und Schleswig-Holstein, die diese Qualifizierung gemeinsam durchliefen, zählen nun dazu. Im Mai 2018 fand die Auftaktveranstaltung mit dem ersten Trainingsmodul „Führung und Selbstmanagement“ statt. Weiter ging es im Oktober zum Thema „Kommunikation“, gefolgt von dem letzten Modul „Veränderungsmanagement“, das im Uwe Seeler Fußball Park in Malente durchgeführt wurde.

Stefanie Lauterbach (Lauterbach & Junker) begleitete die Teilnehmergruppe von Modul eins an und fasst begeistert zusammen: „Ein spannender Entwicklungsprozess – über das Jahr gesehen war bei einigen Teilnehmerinnen mehr Mut und ein Wandel in ihrem Auftreten erkennbar. Neben tollen Visionen und neuen (Verbands-)Positionen war vor allem die Steigerung des Selbstvertrauens ein schöner Effekt. Ein weiterer Mehrwert ergab sich für die Teilnehmerinnen aus dem Üben und Anwenden des Erlernten für ihren Beruf. Die Zusammenarbeit hat mir viel Freude bereitet“. Ebenso erging es den Teilnehmerinnen, die stets den individuell größten Nutzen – sowohl persönlich, als auch für das Ehrenamt – mitgenommen haben und das persönliche Eingehen der Referentin sehr schätzten.