Nachrichten der Führungs-Akademie des Deutschen Olympischen Sportbundes
03. November 2016

Führung im Ehrenamt

Ehrenamtliche Führungskräfte befinden sich oftmals im Zwiespalt zwischen der großen Verantwortung, die sie tragen und den hohen Erwartungen, denen sie gerecht werden müssen. In dem zweitägigen Seminar „Führung im Ehrenamt – Die besondere Rolle der Führung durch Ehrenamtliche“ konnten die Teilnehmer(innen) vom intensiven Austausch in Kleingruppen profitieren. In unterschiedlichen Praxisübungen hatten die erfahrenen Führungskräfte die Möglichkeit, ihre eigene Führungserfahrung sowie Führungsrollen zu reflektieren.

Das Führungsverständnis im Wandel der Zeit und die Rollen und Aufgaben als ehrenamtliche Führungskraft bildeten die Schwerpunkte des ersten Tages. Hierzu wurde ein Augenmerk auf das persönliche Leitbild als Führungskraft gelegt und Wissen zu Führungstheorien vermittelt.

Am darauffolgenden Tag befassten sich die Seminarteilnehmer(innen) mit Instrumenten der Kommunikation als Grundvoraussetzung für gute Führung. Weitere Themen waren die Anforderungen an eine Führungskraft und die Führung in Veränderungssituationen, die gerade in der heutigen schnelllebigen Gesellschaft von großer Bedeutung ist.

Am Ende der Veranstaltung zogen die Teilnehmer(innen) das Fazit, dass sich Führungsprinzipien im Haupt- und Ehrenamt gar nicht so sehr unterscheiden. In beiden Formen beginnt Führung mit Selbstführung, beide fordern Teamarbeit, eine Vorbildfunktion sowie eine positive Haltung.