Weiterbildungsinformationen, Seminarüberblick der Führungs-Akademie des Deutschen Olympischen Sportbundes

Europa hautnah`14: EU-Sportpolitik und EU-Sportförderung mit neuen (Förder-)Schwerpunkten

Veranstaltung in Kooperation mit dem EOC EU Büro, Brüssel

Zeitraum

Mi. 17.09.2014 [10:30 - 18:00 Uhr] bis Do. 18.09.2014 [09:00 - 16:00 Uhr]

Nummer

14-08

Thema

Erstmals wird ein Sportkapitel mit eigenem Budget im künftigen EU-Programm für Bildung, Training, Jugend und Sport enthalten sein. Das Programm wird den Namen 'Erasmus+' tragen und eröffnet für die Förderperiode 2014 - 2020 neue Perspektiven. Darüber hinaus wird angestrebt, den Sport auch in andere EU-Programme mit einzubeziehen (Strukturfonds, Gesundheitsprogramm etc.).

Ziel des Seminars ist es, den Blick auf die 2014 beginnende Förderperiode zu richten und die daraus resultierenden Handlungs- und Gestaltungsspielräume für die Sportvereine/-verbände in Deutschland vorzustellen.

Gleichzeitig haben die Teilnehmer(innen) die Möglichkeit, Strukturen und Ansprechpartner(innen) direkt vor Ort kennen zu lernen. Deshalb startet das Seminar in Köln und wird am zweiten Tag in Brüssel fortgesetzt.

Inhalt

Grundlagen europäischer Sportpolitik nach dem Lissabon-Vertrag
Sportförderung in der EU: Grundlagen, Entwicklungen, Perspektiven
EU-Förderprogramme im Überblick
Kennenlernen sportrelevanter Institutionen der EU in Brüssel
Gespräche mit Expert(inn)en von Sportorganen in Brüssel

Nutzen

Sie lernen die aktuellen Möglichkeiten des Sports auf Basis des Lissabon-Vertrages und die Grundlagen der für den Sport relevanten Förderprogramme ab 2014 kennen.
Sie erhalten einen Einblick in spezifische Förderprogramme.
Sie erhalten praktische Tipps für Projektideen und Antragstellungen.

Zielgruppe

Hauptberufliche und ehrenamtliche Verbands- und Vereinsfunktionäre sowie Projektverantwortliche mit Aufgaben in internationalen Projekten
Vereinsberater(innen) der Verbände, die die Vereine bei der Beantragung von EU-Fördermitteln beraten

Ort

Führungs-Akademie des DOSB [1. Tag] / EOC EU Office, Brüssel [2. Tag], Köln

Kosten

Mitglieder: 250 €
Nicht-Mitglieder: 375 € *[inkl. Materialien und Verpflegung]

Dozenten

Folker Hellmund

Leiter des EOC EU Büros, Brüssel

Charlotte Boetticher

Policy Officer im EOC EU-Büro, Brüssel

Volkmar Ritter

EU Fördermittelbeauftragter, Deutscher Karateverband e.V., Angermünde

Dr. Karen Petry

Stv. Leiterin des Instituts für Europäische Sportentwicklung und Freizeitforschung, Deutsche Sporthochschule Köln

Anmeldung

Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist leider schon vorbei.