Nachrichten - Details

05. Juli 2019

Wissenschaftliche Begleitung und Evaluation des Förderprogramms ZI:EL+ erfolgreich abgeschlossen

Mit dem Ziel junges Engagement für und mit jungen Menschen mit erschwerten Zugangsbedingungen zu den Strukturen des Sports zu fördern, hat die Deutsche Sportjugend (dsj) im DOSB e.V. im Zeitraum von 2016 bis 2018 das KJP-Förderprogramm ZI:EL+ „Zukunftsinvestition: Entwicklung jungen Engagements im Sport!“ mit ihren Mitgliedsorganisationen durchgeführt. Die Führungs-Akademie hat das Förderprogramm unter dem Titel „Von der Fremdevaluation zu einem systematischen Selbstmonitoring“ wissenschaftlich begleitet. Die Begleitung der Führungs-Akademie umfasste im Wesentlichen die Beratung der dsj zum Förderprogramm ZI:EL+, die Unterstützung bei der Selbstevaluation der Mitgliedsorganisationen und dadurch die programmbegleitende Qualitätsentwicklung sowie die Gesamtevaluation des Förderprogramms.

Im Rahmen der Gesamtevaluation führte die Führungs-Akademie zu Beginn eine Kontextanalyse durch, bei der die Bedingungen, mögliche Schwierigkeiten sowie die Erwartungen und Aussichten des Förderprogramms in den Blick genommen wurden. Für den Evaluationsbericht wurde ein Evaluationsdesgin entwickelt, das sieben Evaluationsinstrumente umfasst, mit denen sowohl qualitative als auch quantitative Daten erhoben und ausgewertet wurden. Mithilfe dieser Daten wurden im Abschlussbericht zwei Perspektiven systematisch beschrieben: Zum einen die Ergebnisebene des Förderprogramms (z.B. Maßnahmenzahlen, Zielerreichungsgrad, Zufriedenheit, etc.) und zum anderen die Erkenntnisebene mit abgeleiteten Handlungsempfehlungen für die Arbeit mit den im Programm beschriebenen Zielgruppen. Mit der Überreichung des knapp 100-seitigen Evaluationsberichtes an die dsj, wurde die wissenschaftliche Begleitung des Förderprogramms erfolgreich abgeschlossen.