Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsletters, verwenden Sie bitte diesen Link:

http://www.fuehrungs-akademie.de/index.php?id=436
zur Homepage www.fuehrungs-akademie.de

Newsletter Nr. 56 /// JULI 2015 /// 

F�hrungs-Akademie

    /// INHALT

AKTUELLES
•   Führungswechsel an der FA
•   Neu an der FA: Florian Kaiser
•   Neu an der FA: Jasmin Martinetz
•   Das Herbstprogramm "Weiterbildung" 
•   Eine runde Sache: Die zwanzigste Ausgabe des FA-"Rechtstelegramms"


SEMINARE
•   RÜCKBLICK: Kreativität im Sportmarketing – Kampagnen entwickeln & gestalten
•   RÜCKBLICK: Trainingscamp für Verbandsmitarbeiter(innen)
•   AUSBLICK:   Selbstmanagement und Work-Life-Balance
•   AUSBLICK:   Gut gewappnet für die Aufgabe als Datenschutzbeauftragte(r) 
•   ÜBERBLICK: Kommende Seminare 

BERATUNG
•   FA International: Führungskräfte-Workshop mit Special Olympics International

FORUM & WISSENSCHAFT
•   Neuauflage: Handbuch Verbandssicherung

INTERVIEW

•   „Es gab viele tolle Momente und spannende Aufgaben“ Interview mit Gabriele
     Freytag zum Wechsel von der Führungs-Akademie zum Senat von Berlin

AUS DEN VERLAGEN
•   BERGAUER: Warum Gewinner mehrfach siegen. [2014]
•   SCHMID: Der Reformprozess des Deutschen Sportabzeichens aus sport-
                   wissenschaftlicher Sicht. [2015]
•   DAUMANN / RÖMMELT: Marketing und Strategie im Sport. [2015]
•   BÖLZ: Sport- u. Vereinsmanagement: Sport organisieren u. vermarkten. [2015]

Sehr geehrte Damen und Herren,

    /// AKTUELLES

Führungswechsel an der FA

© FA

Veronika Rücker wird zum 01.Juli 2015 neue Direktorin an der Führungs-Akademie des DOSB. 

Die derzeitige Direktorin, Gabriele Freytag, verabschiedet sich nach mehr als 20 Jahren von der Akademie und orientiert sich beruflich in Richtung ihrer Wahlheimat Berlin. Dort übernimmt sie in der Berliner Senatsverwaltung für Inneres und Sport die Referatsleitung Standortmarketing und Sportentwicklung.

Vorstandsvorsitzender Walter Schneeloch blickt mit Respekt auf das Wirken von Gabriele Freytag als Direktorin der Führungs-Akademie zurück: "Die konzeptionelle Entwicklung der Führungs-Akademie wurde im letzten Jahrzehnt durch Gabriele Freytags Kreativität, Engagement und Überzeugungskraft wesentlich beeinflusst und hat mit dazu beigetragen, dass sich die Führungs-Akademie auf einen wirklich guten und erfolgreichen Weg gemacht hat." Auch DOSB-Präsident Alfons Hörmann würdigt die Leistungen der scheidenden Direktorin: "Wenn der deutsche Sport national und international in Leistung und Breite hohes Ansehen genießt, dann ist das auch dem Wirken seiner Führungs-Akademie und jener Frau zu verdanken, die seit 2008 an ihrer Spitze stand". [MEHR]

Neu an der FA: Florian Kaiser

© DOC RABE Media_Fotolia.com

Ab dem 15.07.2015 ist Florian Kaiser neuer wissenschaftlicher Referent an der Führungs-Akademie. Er wechselt nach fast drei Jahren beim DOSB zurück nach Köln. 

An der FA war der Diplom Sportwissenschaftler mit Schwerpunkt Ökonomie und Management zuvor als Praktikant und von 2011 bis 2012 als Trainee tätig. Beim DOSB hatte er die Leitung des Projektes "Attraktives Ehrenamt im Sport" inne und bildete sich vor allem im Bereich der systemischen Organisationsentwicklung weiter. 

Das Team der FA wird er in allen drei Geschäftsfeldern unterstützen. "Ich bin sehr gespannt auf die sicherlich abwechslungsreichen und fordernden Aufgaben und freue mich auf die Zusammenarbeit mit den alten und neuen Kolleginnen und Kollegen!" [MEHR]

Neu an der FA: Jasmin Martinetz

©

Seit 01.06.2015 ist Jasmin Martinetz Projektkoordinatorin an der Führungs-Akademie. Sie besitzt einen Masterabschluss in Sportwissenschaften und wird das Geschäftsfeld Beratung verstärken. „Ich freue mich auf die erneute Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen der Führungs-Akademie und möchte das Team in der nächsten Zeit tatkräftig unterstützen.“

Frau Martinetz war bereits während ihres Masterstudiums an der DSHS Köln für ein halbes Jahr Praktikantin. Während und nach ihrem Studium sammelte sie bei weiteren Stationen, wie dem DFB, der Deutschen Olympischen Akademie sowie Hannover 96, berufliche Erfahrungen. [MEHR]

Das Herbstprogramm "Weiterbildung"

©

Der kalendarische Sommeranfang liegt erst einige Tage zurück und schon jetzt blickt die Führungs-Akademie mit Vorfreude auf das Weiterbildungsprogramm im zweiten Halbjahr 2015. 

Mit im Programm sind neue Themen, bekannte Klassiker und innovative Formate, darunter "Board Skills", „Strategien zur Mitgliederentwicklung im Verband“, "Trainingscamp für Verbandsmitarbeiter(innen)" sowie Seminare mit den Themenschwerpunkten Personalmanagement, Vereinsfusion, Satzungs- und Steuerrecht und Datenschutz. [MEHR]

Eine runde Sache: die zwanzigste Ausgabe des "Rechtstelegramms für die Vereins-und Verbandsarbeit"

Cover FA-Rechtstelegramm 20 JUN 2015 01

Auch wenn uns das Thema "Mindestlohn" sicher auch weiterhin noch genügend Stoff für eine kritische Begleitung liefern wird, kommt das Rechtstelegramm dieses Mal ganz ohne einen Beitrag zu diesem Thema aus, das uns seit der Septemberausgabe 2014 kontinuierlich beschäftigt hat. Dafür können wir Ihren Blick jetzt auch wieder auf andere Neuigkeiten aus den Bereichen Steuerrecht, Eichrecht, Sozialversicherung und Kinder- und Jugendschutz richten. [MEHR]

    /// SEMINARE

RÜCKBLICK: Kreativität im Sportmarketing – Kampagnen entwickeln und gestalten Jung von Matt/ sports an der Führungs-Akademie des DOSB

Kampagnen im Sport und mit Sport gibt es viele. Wenn es darum geht, die eigenen Projekte oder sich selbst in einer Kampagne darzustellen, ist die klassische Werbekampagne für Sportverbände und –vereine allerdings eher untypisch. Vielmehr wird von einer gezielten PR- und Öffentlichkeitsarbeit gesprochen … Was genau steckt eigentlich hinter einer Kampagne? Dieser Frage gingen Geschäftsführer Raphael Brinkert und Consultant André Rechlin von Jung von Matt/ sports am 25.06.2015 auf den Grund. Mit 17 Teilnehmer(inne)n aus unterschiedlichen Verbänden und Vereinen erarbeiteten die beiden die Grundlagen der Kampagnenentwicklung [MEHR]

RÜCKBLICK: Trainingscamp für Verbandsmitarbeiter(innen) – erster Baustein im Juni gestartet

Entscheidend für den beruflichen Erfolg ist nicht nur das reine Fachwissen. Vielmehr geht es darum, im Laufe der Berufserfahrung persönliche und soziale Kompetenzen zu entwickeln, die Mitarbeiter(innen) in Verbänden über die reinen „Hard Skills“ hinaus auszeichnen. Daher bietet das Trainingscamp für Verbandsmitarbeiter(innen) vier Bausteine zur Weiterentwicklung der in der der Verbandsarbeit unerlässlichen Schlüsselqualifikationen, wie Gesprächssteuerung, Moderation, Präsentation und Selbstmanagement. Dabei profitieren die Teilnehmer(innen) vom systematischen Erfahrungsaustausch in der Gruppe. Die Bausteine werden als Einzelveranstaltung gebucht. [MEHR]

AUSBLICK: Selbstmanagement und Work-Life-Balance

© Gröber

Gesunde Selbstführung ist aktuell eine der zentralen Kompetenzen in unserer Gesellschaft. Gerade im Sportumfeld, wo die Grenzen zwischen Arbeit und Privatleben, Hobby und Beruf verwischen, bleibt den Akteuren meist wenig Zeit, innezuhalten, die eigenen Ziele und das Handeln zu reflektieren und neue Kraft für die anstehenden Aufgaben zu tanken. Die 'Work-Life-Balance' gerät in eine Schieflage.

Das Seminar „Selbstmanagement und Work-Life-Balance“ (29.-30.09.2015 im Kloster Maria Laach) bietet die Möglichkeit, die eigenen Ziele, Motivationen und 'Energiefresser' zu analysieren. [MEHR]

AUSBLICK: Gut gewappnet für die Aufgabe als Datenschutzbeauftragte(r) - Neues Qualifizierungsseminar startet am 21. September

© Marco2811_Fotolia.com

Welche Bilder dürfen ins Vereinsnetz gestellt werden? Welche Informationen und Listen dürfen an wen mit welchen Detailinformationen weitergegeben werden? Darf oder muss der Verein der Polizei auf Nachfrage mitteilen, welcher Fahrer das verbandseigene Fahrzeug zu einem bestimmten Zeitpunkt gefahren hat? Wie sorge ich dafür, dass personenbezogene Daten auf Laptops, Tablets und Memosticks nicht in falsche Hände geraten und wie regele ich die private Nutzung von E-Mails im Verein?

Es gibt viele Fragen, die der Datenschutzbeauftragte eines Vereins oder Verbands schnell, kompetent, rechtssicher und möglichst auch pragmatisch lösen soll. Das Seminar vermittelt in zwei Tagen die notwendigen Grundlagen und schließt mit einer Prüfung ab, mit der Sie den vom Gesetzgeber geforderten Fachkundenachweis erwerben können. [TN] [MEHR]

ÜBERBLICK - Kommende Seminare

25.08.-26.08.

Leading League - Modul 2: Führung und Kommunikation [ausgebucht]

21.09.-22.09.

Qualifizierungsseminar zum Datenschutzbeauftragten im Verein / Verband (mit zertifiziertem Fachkundenachweis Datenschutz)

29.09.-30.09.

Selbstmanagement und Work-Life-Balance. Gesunde Selbstführung als Schlüsselkompetenz

13.10.-14.10.

Europa hautnah `15: EU-Sportpolitik und EU-Sportförderung.
Veranstaltung in Kooperation mit dem EOC EU Büro, Brüssel [ausgebucht]

    /// BERATUNG

FA International: Führungskräfte-Workshop mit Special Olympics International

© Führungs-Akademie

„Strategy and Change“ waren die Themen, zu denen Special Olympics International (SOI), die weltweit größte, vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) offiziell anerkannte Sportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung, im Rahmen seiner Leadership Academy die nationalen Geschäftsführer(innen) und Vorstandsmitglieder aus den eurasischen Mitgliedsorganisationen eingeladen hat. SOI setzt mit kontinentalen Weiterbildungsprorammen gezielt auf die Entwicklung ihrer Führungskräfte.

Auf Empfehlung von Sven Albrecht, Geschäftsführer von Special Olympics Deutschland, übernahm die Führungs-Akademie die Gestaltung eines Parts im Rahmen der Leadership Academy. [NB] [MEHR]

    /// FORUM & WISSENSCHAFT

Neuauflage: Handbuch Verbandssicherung

Handbuch Verbandssicherung Cover Seite 1

Das komplexe und schnelllebige Umfeld des Sports fordert auch von Führungsverantwortlichen in Sportverbänden vorausschauend zu planen, um auf mögliche Krisenszenarien effektiv reagieren zu können. 

Unterstützung erhalten ehrenamtliche und hauptamtliche Führungskräfte dabei durch das „Handbuch Verbandssicherung“ der Führungs-Akademie. 

Das Handbuch beschreibt einen Rahmen für das Risiko- und Krisenmanagement in Sportverbänden, der die längerfristige strategische Ausrichtung eines Verbandes und damit die Möglichkeiten der Krisenprävention in den Blick nimmt und stellt Maßnahmen sowie Instrumente für den Umgang mit akuten finanzwirtschaftlichen Krisen dar. [MEHR]

    /// INTERVIEW

„Es gab viele tolle Momente und spannende Aufgaben“ Interview mit Gabriele Freytag zum Wechsel von der Führungs-Akademie zum Senat von Berlin

©

Nach mehr als 20 Jahren, in denen Gabriele Freytag für die Führungs-Akademie zunächst als Wissenschaftliche Referentin, später als stellvertretende Direktorin und ab 2008 als Direktorin im Einsatz war, wird sie die Führungs-Akademie verlassen und sich in Berlin einer neuen Aufgabe stellen. Ab 1. Juli übernimmt sie in der Berliner Senatsverwaltung für Inneres und Sport die Referatsleitung Standortmarketing und Sportentwicklung.

RED.: Frau Freytag, was hat Sie 1992 bewogen, sich bei der Führungs-Akademie – die sich damals noch unter dem etwas sperrigen Namen "Führungs- und Verwaltungsakademie (FVA) – Willi-Weyer-Akademie" präsentierte, zu bewerben?

G. FREYTAG: Als klassische Vereinssportlerin habe ich das Wettkampfwesen eines Sportverbandes über Jahre miterlebt. Ich war selber als Übungsleiterin aktiv und hatte zudem im Rahmen meines Studiums der Sportökonomie an der Universität Bayreuth – damals der erste Studiengang seiner Art, der Sportpraxis mit betriebswirtschaftlichem Know-how kombiniert hat – u. a. ein Praktikum in einer Verbandsgeschäftsstelle geleistet. Zudem war ich als deutsche Vertreterin bei der Internationalen Olympischen Akademie in Griechenland intensiver mit der Olympischen Bewegung in Kontakt gekommen. Da hat mich die Ausschreibung für eine Wissenschaftliche Referentenstelle im organisierten Sport mit Veranstaltungen mit Teilnehmer(inne)n aus dem ganzen Bundesgebiet und auch mit internationalen Foren sehr angesprochen. [MEHR]

    /// NEUES AUS VERLAGEN

Bergauer,Theo: Warum Gewinner mehrfach siegen. Wie Spitzensportler und Topunternehmer Herausforderungen weltmeisterlich lösen. [2014]

© Haufe Gruppe

53 Seiten (Illustriert, graphische Darstellungen); ISBN 978-3-648-05980-7; 1. Auflage; Freiburg, München: Haufe Gruppe, 2014, € 34,95

Wer öfters auf der Siegertreppe stehen möchte, packt berufliche Herausforderungen mutig an. Das zeigen die Erfolgsstrategien von Spitzensportlern ebenso wie die der mittelständischen Unternehmen z. B. Rödl & Partner.

Auch Sportler müssen unternehmerisch denken und handeln. Umgekehrt können Unternehmer sehr viel von Leistungssportlern lernen. Beide haben eine Vision, realisieren Pläne und führen ein Team. Erfahren Sie, welche Strategien hinter den mehrfachen Erfolgen von

Topsportlern und Mittelständlern wirklich stecken. Nutzen Sie diese Erkenntnisse zur Verwirklichung Ihrer eigenen Ziele. [LINK zum VERLAG]

Schmid, Olav: Der Reformprozess des Deutschen Sportabzeichens aus sportwissenschaftlicher Sicht. [2015]

© Sportverlag Strauß

266 Seiten (Kartoniert/Broschiert); ISBN 978-3-86884-076-6; Reihe: Sportwissenschaftliche Arbeiten, Bd. 12; Köln: SPORTVERLAG Strauß, 2015, € 38,80.

Das Deutsche Sportabzeichen wurde 2013 zu seinem hundertjährigen Bestehen umfassend überarbeitet und reformiert. Hauptintention dieser Traditionsmarke ist zum einen die Überprüfung der vielseitigen und überdurchschnittlichen körperlichen Leistungsfähigkeit, zum anderen möchte es Menschen zum gemeinsamen Sporttreiben und einem gesunden Lebensstil motivieren. Durch die Integration quantitativer und qualitativer Forschungsmethoden wird in dieser Arbeit eine ganzheitliche und wissenschaftlich begründete Sichtweise auf die Reformierung des Sportordens möglich. Dies betrifft insbesondere die Neuberechnung der neuen Leistungsanforderungen, welche sich nach der motorischen Leistungsfähigkeit über den Verlauf der Lebensspanne ab sechs Jahren orientieren sowie die Neustrukturierung des Leistungskataloges. Der reformierte Leistungskatalog liegt dem Buch in Form einer farbigen A 3-Tafel lose bei. [LINK zum VERLAG]

Daumann,Frank, Römmelt, Benedikt: Marketing und Strategie im Sport. [2015]

© UTB

206 Seiten (Kartoniert, 72 Abbildungen); ISBN 978-3-8252-4329-6; 1. Auflage; Stuttgart: UTB, 2015, € 24,99.

Sport und Marketing - das sind im Spitzensport zwei Seiten einer Medaille. Mehr noch, das Marketing ist dort sogar elementarer Teil des strategischen Managements. Das Buch geht deswegen auf die strategische Marketinganalyse, -planung und -implementierung im Sport im Detail ein. Jedes Kapitel wird durch Lernziele eingeleitet und durch ein Repetitorium abgeschlossen, bestehend aus Literaturtipps, einer Zusammenfassung und Fragen. [LINK zum VERLAG]

Bölz, Marcus: Sport- und Vereinsmanagement: Sport organisieren und vermarkten. [2015]

NL56-4 Cover Sport- und Vereinsmanagement 260615

74 Seiten (Kartoniert, 51 graphische Darstellungen); ISBN 978-3-7910-3336-5; Stuttgart: Schäffer-Poeschel, 2015, € 39,95.

Wie wird ein Fußball-Bundesligist gemanagt? Und wie ein traditioneller Sportverein? Wie organisiert man große Sportveranstaltungen? Wie wichtig sind Sponsoring, PR und Merchandising im Sport? Die Situation im Breiten- und Spitzensport hat sich grundlegend verändert. Das Buch beschreibt anschaulich, welche Bedingungen Sportmanager heute vorfinden, welche Aufgaben auf sie warten und welche Qualitätsmaßstäbe vor dem Hintergrund der vielfältigen Facetten des Managements im Spitzen- und im Breitensport zu bedenken sind. Mit einer Studie zur Organisation eines großen Breitensportvereins und einem Ausblick auf die Zukunft des Sportmanagements. [LINK zum VERLAG]

Impressum
Führungs-Akademie des DOSB
Stadthaus, Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln

Redaktion: Kathrin Radermacher

Vorstandsvorsitzende: Veronika Rücker
Direktor: Florian Scheibe
Vereinsregister: Berlin Charlottenburg
Registernummer: 95 VR 6642 NZ
Steuernummer: 045 250 07559