Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsletters, verwenden Sie bitte diesen Link:

http://www.fuehrungs-akademie.de/index.php?id=444
zur Homepage www.fuehrungs-akademie.de

Newsletter Nr. 57 /// OKTOBER-NOVEMBER 2015 /// 

F�hrungs-Akademie

    /// INHALT

AKTUELLES
•   Neu an der FA: Florian Scheibe
•   Jubiläum: 5 Jahre Traineeprogramm an der FA
•   Inhouse-Schulungen speziell für Ihren Verband
•   Bildungsoffensive im Deutschen Alpenverein

SEMINARE
•   RÜCKBLICK: „Wir sind keine Verhinderer, wir sind Kümmerer“
     Qualifizierungsseminar zum Datenschutzbeauftragten
•   RÜCKBLICK: Selbstmanagement- und Stresspräventions-Seminar
     im Kloster Maria Laach

•   AUSBLICK: Fusionen und Kooperationen von eingetragenen Sportvereinen
•   AUSBLICK: Beratungskompetenz im Verband 

•   ÜBERBLICK:  Kommende Seminare im November und Dezember

BERATUNG
•   FA berät Nordrhein-Westfälischen Bob- und Schlittensportverband (NWBSV)
     und Westdeutschen Skiverband (WSV)

FORUM & WISSENSCHAFT
•   Themenkonferenz: Kompetenzorientierte Lehre und digitale Medien

INTERVIEW
•   100 Tage im Amt der Direktorin der Führungs-Akademie
     – Interview mitVeronika Rücker zu Team, Strategie und Themen

AUS DEN VERLAGEN
•   Hölscher, Stefan: Die neue Mitarbeiterführung: Führen als Coach. [2015]
•   Lakies, Thomas: Mindestlohngesetz: Basiskommentar zum MiLoG  [2015]
•   Daumann / Römmelt: Marketing und Strategie im Sport [2015]

    /// AKTUELLES

Neu an der FA: Florian Scheibe

© F. Scheibe

Mein Name ist Florian Scheibe. Ich bin 39 Jahre alt, verheiratet und Vater von drei sportbegeisterten Kindern. Zum 01.10.2015 bin ich als Geschäftsfeldleiter Weiterbildung in das Team der Führungs-Akademie des DOSB eingestiegen. Ich freue mich, dass der Startschuss für meine neue Aufgabe ertönt ist und ich meiner Begeisterung für den Sport auch beruflich freien Lauf lassen kann!

Nach meinem Studium der internationalen Betriebswirtschaft an der Universität Maastricht, mit Schwerpunkt Organisationslehre, war ich zunächst als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität und anschließend in verschiedenen Funktionen im Personalmanagement tätig. Zuletzt habe ich die Personalentwicklung von TÜV Rheinland in Deutschland geleitet und mich zum systemischen Coach weitergebildet. [MEHR]

Jubiläum: 5 Jahre Traineeprogramm an der FA

© Führungs-Akademie

In diesem Jahr feiert die Führungs-Akademie mit ihrer Traineestelle ein kleines Jubiläum. Seit nunmehr fünf Jahren bietet sie Hochschulabsolventinnen und -absolventen die Möglichkeit, die Sportverbandswelt aus unterschiedlichen Perspektiven kennenzulernen und Einblicke in die verschiedenen Tätigkeitsbereiche der Führungs-Akademie zu erhalten.

Vier Trainees - Sandra Werner (Trainee 2010-2011), Florian Kaiser  (Trainee 2011-2012), Niklas Pott (Trainee 2012-2013) und  Niclas Bruns (Trainee 2014-2015) berichten von ihren Erfahrungen. [MEHR]

Inhouse-Schulungen speziell für Ihren Verband

© Führungs-Akademie

Mit den maßgeschneiderten Qualifizierungen zur Verbandsentwicklung bietet die Führungs-Akademie eine weitere Option zur Qualifizierung Ihrer Führungskräfte und Mitarbeiter(innen), die Sie sowohl für Ihren Verband als auch für Ihre Mitgliedsorganisationen nutzen können. Die Besonderheit des Angebots liegt vor allem darin, dass Ihre spezifische Aufgabenstellung ebenso wie die Zielsetzung, die inhaltliche Ausrichtung und die Auswahl der Teilnehmer(innen) in größtmöglicher Weise berücksichtigt werden können. [MEHR]

Bildungsoffensive im Deutschen Alpenverein

© Deutscher Alpenverein

„Bildung ist in aller Munde! Kaum eine Nachrichtensendung vergeht, ohne dass über frühkindliche Bildung, PISA-Studien, das achtjährige Gymnasium oder andere Bildungsthemen berichtet wird. Die Politik hat Deutschland zur „Bildungsrepublik“ ausgerufen und in den Familien und Peergroups ist Bildung seit jeher ein Dauerthema, wenn es um Einschulung, Studium und Berufsausbildung geht. Und auch der DAV setzt sich als großer Bildungsträger der Zivilgesellschaft seit jeher für das lebenslange Lernen seiner Mitglieder und aller Bergsportbegeisterten ein.

Um diese Aufgaben auch in Zukunft erfolgreich erfüllen zu können und die Rahmenbedingungen von Bildung weiter zu verbessern, hat der DAV-Bundesverband einen fachlichen Orientierungsrahmen Bildung, eine Bildungskonzeption und ein Bildungsberichtswesen erarbeitet. [MEHR]

    /// SEMINARE

RÜCKBLICK: „Wir sind keine Verhinderer, wir sind Kümmerer“ - Qualifizierungsseminar zum Datenschutzbeauftragten im Verein/Verband

© Führungs-Akademie

Angehende Datenschutzbeauftragte, interessierte Verbands- und Vereinsvorstände sowie erfahrene Datenschutzexpert(inn)en, die ihr Wissen auffrischen wollten, nahmen am 21. und 22.09.2015 am „Qualifizierungsseminar zum/zur Datenschutzbeauftragten“ in den Räumen der Führungs-Akademie in Köln teil.

Dirk-Michael Mülot, freier Sachverständiger in den Bereichen Datenschutz, Datensicherheit und IT-Forensik, vermittelte den 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmern am ersten Tag zunächst das Basiswissen: Rechtliche Grundlagen und die Rahmenbedingungen für die Arbeit als Datenschutzbeauftragte standen hier im Vordergrund. Den Bedenken, als Datenschutzbeauftragte die Arbeit der Organisation zu behindern entgegnete er mit den Worten: „Wir sind keine Verhinderer, wir sind Kümmerer“. [MEHR]

RÜCKBLICK: Selbstmanagement- und Stresspräventions-Seminar: Auszeit an besonderem Ort

© Führungs-Akademie

Neu im Weiterbildungsprogramm 2015 war die Idee, das gefragte Thema „Selbstmanagement und Stressprävention“ an einen Veranstaltungsort zu verlegen, der Ruhe, Kraft und maximale Andersartigkeit vom Alltag ausstrahlt. So nahmen 14 Teilnehmer(innen) die Einladung der Benediktinermönche des Klosters Maria Laach in der Eifel an, sie zwei Tage im Kloster aufzunehmen. Unter der Leitung von Tanja Gröber, freie Trainerin der Führungs-Akademie, und Dr. Tilo Gold, BGM-Experte, erarbeiteten sie neue Inhalte, reflektierten eigene Verhaltensweisen und –muster und erörterten Wege zu bisher ungenutzten Möglichkeiten. [MEHR]

AUSBLICK: Fusionen und Kooperationen von Sportvereinen - Gemeinsam fit für die Zukunft [Köln: 30.11.-01.12.15]

© TSUNG-LIN WU - Fotolia.com

Viele Sportvereine sehen sich aktuellen Fragen der Zukunftsfähigkeit gegenüber: Wie können wir die zunehmenden Aufgaben ehrenamtlich leisten, wie können wir flexibel auf neue Trends reagieren, wie richten wir unsere Angebots- und Mitgliedsstrukturen zukunftsfähig aus, wie sichern wir Sportarten auch bei rückläufigen Mitgliedszahlen?

Es ist nicht verwunderlich, dass sich immer mehr Sportvereine überlegen, ob man nicht gemeinsam mit anderen Sportvereinen stärker und fitter für die Zukunft ist. Dabei stellen sich eine Reihe rechtlicher und finanzieller Fragestellungen zur Umsetzung einer solchen Zusammenarbeit oder Fusionen, aber nicht nur. Denn wichtig ist die Menschen in unseren Vereinen mit an Bord zu haben, damit es weiter in unseren Vereinen „menschelt“ um wirklich GEMEINSAM fit für die Zukunft zu sein. [MEHR]

AUSBLICK: Beratungskompetenz im Verband [Köln, 16.-17.12.2015]

© Franz Pfluegl - fotolia.com

Eine zentrale Aufgabe der Verbände im Verhältnis zu ihren Mitgliedern ist Beratung. Ob nun Organisationen oder einzelne Personen beraten werden – in der Kommunikationssituation wird der Berater vor die Herausforderung gestellt, seinen Kommunikationspartner in der Lösungsfindung zu unterstützen ohne diese dabei direkt vorzugeben.

Das Seminar „Beratungskompetenz im Verband“ (16.-17.12.2015 in Köln) vermittelt Grundlagen und Techniken der Gesprächsführung, der Beratung und des Coachings. Die Teilnehmer(innen) haben zudem die Möglichkeit, in praktischen Übungsphasen das Erlernte direkt anzuwenden und die eigene Beratungskompetenz auszubauen.
Das Seminar richtet sich an ehrenamtliche und hauptberufliche Führungskräfte in Sportverbänden, die im Rahmen ihrer Tätigkeit beratend tätig sind. [Details und Anmeldung]

ÜBERBLICK - Kommende Seminare

05.11.-06.11.

Fit für den Vorstand 2016 [ausgebucht]                                 

09.11.-10.11.

Datenschutz Spezial: Vertiefungsseminar für DSB [ausgebucht]

12.11.-13.11.

Die Geschäftsstelle als kompetenter Dienstleister

19.11.-20.11

Strategien zur Mitgliederentwicklung im Verband

24.11.

Expertenworkshop Vereins- und Verbandsrecht 2015

30.11.-01.12

Kooperation und Fusion von Vereinen [ausgebucht]

14.12.-15.12.

Gewinnung und Bindung von Partnern in Vereinen/Verbänden

16.12.-17.12

Beratungskompetenz im Verband

    /// BERATUNG

FA berät Nordrhein-Westfälischen Bob- und Schlittensportverband (NWBSV) und Westdeutschen Skiverband (WSV)

© Petr_Ciz_Fotolia.com

Die eigene Organisation in regelmäßigen Abständen auf den Prüfstand zu stellen, ist für Sportverbände ein wichtiges und zugleich nicht ganz einfaches Thema. Eine extern durchgeführte Organisationsanalyse kann dabei helfen, die Stärken und Schwächen sowie Chancen und Risiken des Verbandes sichtbar werden zu lassen und als Grundlage für die Weiterentwicklung zu nutzen. Eine mögliche Herangehensweise ist die Durchführung eines klar definierten Projektes zur Bestimmung der IST-Situation, das den Blick von außen als Chance begreift und mögliche „blinde Flecken“ aufdeckt. [MEHR]

    /// FORUM & WISSENSCHAFT

6. Themenkonferenz: Kompetenzorientierte Lehre und digitale Medien

F Themenkonferenz 2015 c FA

Am 15.10.2015 fand die 6. Themenkonferenz im Deutschen Sport und Olympia Museum in Köln statt. Ziel dieser gemeinsamen Veranstaltung von DOSB und Führungs-Akademie ist es, aktuelle Themen aus dem Bereiche Bildung und Ausbildung aufzugreifen und gemeinsam mit den dafür zuständigen Personen zu diskutieren.

Das diesjährige Thema „Kompetenzorientierte Lehre und digitale Medien“ knüpft nahtlos an die Fragestellungen der vorherigen Themenkonferenz an, denn Kompetenzorientierung ist das zentrale Thema bei der Gestaltung von Aus- und Fortbildungen nach den Rahmenrichtlinien des DOSB. Der Umsetzungs-Prozess in den Verbänden erfolgt allerdings durchaus unterschiedlich. Gleichzeitig lässt sich in den Verbänden ein Prozess der Digitalisierung von Aus- und Fortbildungsmaßnahmen in Hinblick auf soziale Medien, Blended Learning etc. beobachten. [MEHR]

    /// INTERVIEW

100 Tage im Amt der Direktorin der Führungs-Akademie – Interview mit Veronika Rücker

© fotodesign-huebl / Führungs-Akademie

Nach 100 Tagen als Direktorin der Führungs-Akademie möchten wir mit diesem Interview Frau Rücker die Möglichkeit geben, sich unseren Lesern und Leserinnen mit ihren Wünschen und Zielen, die sie in ihrer neuen Rolle mit der Führungs-Akademie erreichen möchte, vorzustellen.

RED.: Frau Rücker, nach 8 Jahren in der Führungs-Akademie haben Sie seit dem 1. Juli die Leitung der Führungs-Akademie übernommen. Die ersten 100 Tage sind vorbei, was hat sich für Sie verändert?

V. Rücker: Die ersten 100 Tage waren spannend, arbeitsreich und geprägt von vielfältigen Aufgaben. Zum Einstieg am 01.07. haben meine Kolleginnen und Kollegen mir eine Kapitänsbinde geschenkt und damit kann ich diese neue Position ganz gut vergleichen. Eine wichtige Aufgabe von mir als neuem Team-Captain bestand darin, neue Teammitglieder auszuwählen und einzubinden. Mit neuen Mitspielern in den Reihen muss sich natürlich auch das ganze Team neu aufstellen. Es gilt, alle auf die gemeinsame Zielsetzung einzustimmen, jeden auf der richtigen Position einzusetzen und eine gemeinsame taktische Linie zu finden und diese auf dem Spielfeld umzusetzen. Aus meiner Perspektive hat das bisher sehr gut geklappt und das Team ist super eingestimmt und hoch motiviert.

RED.: Sie haben von neuen Mitspielern und Mitspielerinnen gesprochen. Auf welchen Positionen hat es denn Änderungen im Team gegeben?  [MEHR]

    /// NEUES AUS VERLAGEN

Hölscher, Stefan: Die neue Mitarbeiterführung: Führen als Coach. [2015]

© C.H. Beck

128 Seiten (Kartoniert); ISBN 978-3-406-67415-0; Reihe: Beck kompakt; 1. Auflage; München: C.H. Beck, 2015, € 6,90. 

Als Führungskraft bekommt man heutzutage leicht den Eindruck, nichts weniger als die Quadratur des Kreises bewerkstelligen zu müssen – und das ständig. Dass extrem hochgesteckte Ziele mit nur geringen Personalressourcen erreicht werden sollen, kann dabei schon als Normalfall gelten. Umso wichtiger ist es, in einer Weise zu führen, die die Chance auf eine konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit maximiert und die Potenziale von jedem einzelnen und dem gesamten Team bestmöglich entwickelt. Der Weg hierzu ist: Führen als Coach. In diesem Ratgeber erfahren Sie, was die Rolle als Coach ausmacht, welche Voraussetzungen Sie dafür brauchen, wie Sie den Ablauf von Coaching-Prozessen gestalten und welche Methoden Ihnen helfen, als Coach erfolgreich zu sein. [MEHR]

Lakies, Thomas: Mindestlohngesetz: Basiskommentar zum MiLoG [2015]

©

384 Seiten (Kartoniert); ISBN 978-3-7663-6444-9; Reihe: Basiskommentar; 2. akt. und erg. Auflage; Frankfurt: Bund-Verlag, 2015, € 29,90.

Seit 2015 gilt in Deutschland ein flächendeckender gesetzlicher Mindestlohn in Höhe von 8,50 Euro pro Stunde - mit Ausnahmen und Übergangsregelungen. Der aktualisierte Basiskommentar stellt die neue Rechtslage umfassend und praxisgerecht dar.

Im Zentrum der zweien Auflage stehen
•   die aktuellen Branchen-Mindestlöhne,
•   die Ausnahmen vom Arbeitsortprinzip
     (der Mindestlohn gilt grundsätzlich für alle Arbeitnehmer, die in Deutschland 
     tätig werden) und dessen teilweise Aussetzung für den Transitverkehr,
•   die Geltung auch für die Arbeitsbereitschaft und den Bereitschaftsdienst sowie
•   die Verordnungen zum Mindestlohngesetz. [MEHR]

Daumann, Frank / Römmelt, Benedikt Marketing und Strategie im Sport [2015]

© UTB Verlag

206 S., 72 Abb., 16 Tab.; ISBN 9783825243296; 1. Aufl., UTB Verlag (UVK Verlagsgesellschaft mbH, Konstanz und München, 2015, € 24,99.

Sport und Marketing - das sind im Spitzensport zwei Seiten einer Medaille. Mehr noch, das Marketing ist dort sogar elementarer Teil des strategischen Managements. Das Buch geht deswegen auf die strategische Marketinganalyse, -planung und -implementierung im Sport im Detail ein. Jedes Kapitel wird durch Lernziele eingeleitet und durch ein Repetitorium abgeschlossen, bestehend aus Literaturtipps, einer Zusammenfassung und Fragen. [MEHR]

Impressum
Führungs-Akademie des DOSB
Stadthaus, Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln

Redaktion: Kathrin Radermacher

Vorstandsvorsitzende: Veronika Rücker
Direktor: Florian Scheibe
Vereinsregister: Berlin Charlottenburg
Registernummer: 95 VR 6642 NZ
Steuernummer: 045 250 07559