Online-Seminar: Holistic Leadership – Modul 1

Die emotional intelligente und achtsame Führungskraft

Thema

Führung aus der eigenen inneren Balance heraus ist eine Kraft, die nicht nur hilfreich, sondern nötig ist, um den systemimmanenten Herausforderungen im Sport wie Entgrenzung und Vermischung von Arbeit, Sport, Ehrenamt und persönlicher Leidenschaft, dauerhaft begegnen zu können.

In dieser neuen 2-moduligen Reihe wird der Blick auf die „unsichtbaren“ Fähigkeiten einer Führungskraft gerichtet, die oft über Erfolg oder Niederlage, Gesundheit oder (stressbedingte) Krankheit entscheiden. Hier geht es um mentale Kraft, Mindset, Werte, Haltungen, emotionale Selbststeuerung, inter- und intrapersonelle Intelligenz und die Verkörperung von Präsenz.

Inhalt

- Modul 1: Die emotional intelligente und achtsame Führungskraft (29.-30.11.2021, digital)


Führung beginnt mit Selbstführung und einem Bewusstsein über eigene innere mentale sowie emotionale Prozesse. Wissenschaftliche Hintergründe aus der Achtsamkeitsforschung sowie zum Thema der emotionalen Intelligenz und viele praktische Anwendungsmöglichkeiten öffnen den Blick im ersten Modul für diese inneren Welten.

Mithilfe eines Bio-Feedback-Systems und den entsprechenden Werkzeugen verfolgen Sie, wie die Übungen auf Ihren Körper wirken und erkennen, dass Sie Meister/-in der eigenen inneren emotionalen Realität sein können.

Nach der Selbsterkenntnis folgt die Übertragung auf die eigene Führungsrolle. Sie lernen, Ihr Umfeld aufmerksamer wahrzunehmen, um Potenziale von sich selbst und von Ihrem Team zu erkennen und zu entfalten. Sie überprüfen eigene Haltungen und üben, wie Sie empathisch und kraftvoll vorausgehen und dabei zugleich entspannt und fokussiert Herausforderungen mit Freude annehmen.

  • Wissenschaftliche Grundlagen der Achtsamkeitsforschung sowie der Herz-Gehirn-Kommunikation
  • Erkenntnisse über (eigene) innere Reaktionsmuster im beruflichen Alltag und Verständnis über Regulationsprozesse
  • Hintergrundwissen zum Thema Resilienz und Werkzeuge, um aus mentalen Stresszuständen auszusteigen
  • Werkzeuge, die Mitarbeiter/-innen in Veränderungsprozessen stabilisieren und führen


- Modul 2: Leadership Embodiment (04.-05.05.2022, Sportschule Hennef)


Embodiment (deutsch: Verkörperung) ist ein Begriff, der in verschiedenen Disziplinen (Psychologie, Soziologie, Kognitionswissenschaft, etc.) genutzt wird und die Wechselwirkung zwischen Körper und psychischen Prozessen wie Denken, Fühlen und Handeln beschreibt.

Leadership Embodiment bedeutet, sich über diese Zusammenhänge bewusst zu sein und sie im eigenen Ermessen zur Optimierung der eigenen Präsenz, Führungsstärke und Bewusstheit anzuwenden, um Leadership-Kraft tatsächlich auch sichtbar zu verkörpern – und das ist erlernbar!

Im Workshop beschäftigen wir uns damit, grundlegende Prinzipien von Körpersprache tiefer und ggf. neu zu verstehen, um in der Rolle als Führungskraft den Körper als Instrument zu erkennen und zu nutzen.

Methoden aus den Bereichen der Mind-Body-Medizin, Feldenkrais, Leadership Embodiment, Kognitionspsychologie, Qui Gong u.a. sind Grundlage, diese Theorien zu begreifen und zu erfahren.

Dieses Wissen nutzen wir, u.a. mittels Kamera, um an der eigenen Führungspräsenz zu arbeiten, neue Handlungsmöglichkeiten mit z. B. aggressiven Mitarbeitenden zu trainieren, Konfliktgespräche zu führen oder Gruppen zu leiten.

  • Grundsätzliches Verständnis über die Neurobiologie des Körpers im Hinblick auf das Wechselspiel zwischen Körperhaltung, Denken, Fühlen und Handeln
  • Wissen über nonverbale persönliche Kommunikationsmuster in der eigenen Führungsrolle
  • Praktische Übungen zur eigenen Körperpräsenz

 

Nutzen

  • Sie lernen, aus der Helikopter-Perspektive (Metaebene) auf eigene Bewusstseinsvorgänge und innere emotionale Bewegungen zu schauen.
  • Sie verstehen, wie Menschen über Denkmuster, Emotionen und daraus resultierendem Verhalten Realität konstruieren und erwerben einen neuen Blick auf die Realitäten Ihrer Mitarbeiter/-innen.
  • Sie integrieren die Erkenntnisse aus der Gehirnforschung und der Herzintelligenz in den konkreten beruflichen Alltag.
  • Sie praktizieren kohärente Kommunikation und schalten Herz und Hirn in Einklang miteinander.
  • Sie übertragen die gelernten persönlichen Erfahrungen auf Ihre Arbeit als Führungskraft und erleben mehr Sicherheit im Auftreten.

 

Zielgruppe

  • Führungskräfte des mittleren und höheren Managements unserer Mitgliedsorganisationen (aktuelle Führungsverantwortung wird vorausgesetzt)