Online-Seminar (Vertiefung): Prävention und Intervention sexualisierter Gewalt

Rechtliche Aspekte, Interventionsmöglichkeiten und Handlungspflichten

Thema

Das Problembewusstsein hinsichtlich sexualisierter Gewalt in Einrichtungen, Institutionen und Verbänden durch berufliche oder ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist deutlich gewachsen.

Dieses Online-Seminar vermittelt Geschäftsführerinnen/ Geschäftsführern und Vorständen einen tieferen Überblick über rechtliche Aspekte im Zusammenhang mit sexualisierter Gewalt sowie Interventionsmöglichkeiten und Handlungspflichten.

 

Inhalt

  • Präventive Handlungsmöglichkeiten (Einstellungsverfahren, Schutzkonzepte, Be-schwerdemanagement ...)
  • Arbeits-, vereins-, straf- und kinder- und jugendhilferechtliche Rahmenbedingungen sowie die sich daraus ergebenden Handlungsmöglichkeiten und -begrenzungen.
  • Möglichkeiten der Intervention
  • Persönlichkeitsrechte Beschuldigter

 

Nutzen

  • Prävention und Enttabuisierung des Themas sexualisierte Gewalt schrecken potenzielle Täter/-innen ab, schützen Kinder und Jugendliche und sind ein Qualitätsmerkmal einer Institution. Sie vertiefen Ihre Kenntnisse zu den Handlungsmöglichkeiten und -pflichten des Straf- und Kinder- und Jugendhilferechts sowie des Arbeits- und Vereinsrechts. Damit erlangen Sie Handlungssicherheit im Spannungsfeld von Kindesschutz und dem Schutz der Persönlichkeitsrechte Beschuldigter.

 

Zielgruppe

  • Führungskräfte, sowie berufliche und ehrenamtliche Mitarbeiter/-innen von Vereinen und Verbänden