Webinar: Verhaltensmuster ändern – Anti-Diskriminierung, Diversity & Inclusion

Interaktiver Workshop mit Übungen zur Stärkung Ihrer Diversity-Kompetenz

Thema

„Nicht nur über Diversität und Inklusion reden, sondern machen!“ Denn erfolgreiche Sportverbände und -vereine gehen diese Themen pro-aktiv an und fördern damit sowohl die Zugehörigkeit Ihrer Mitarbeitenden und Mitglieder als auch die Gewinnung von neuen haupt- und ehrenamtlichen Fachkräften.

Die Inhalte des Workshops zielen darauf ab, dass Sie sich systematisch mit der Vielfalt, insbesondere im eigenen Team auseinandersetzen, unbewusste Denkmuster („Unconscious Bias“) und diskriminierende Sprache reflektieren, Perspektiven wechseln und hilfreiche Handlungsstrategien im Umgang mit Vielfalt entwickeln. Ihre Erfahrungen aus der eigenen Praxis sind gefragt, um im Austausch mit anderen Teilnehmenden praktikable Handlungsalternativen zu entwickeln!

Denn die Verantwortung der Sportverbände und -vereine gegenüber ihren eigenen Mitarbeitenden, ihren Mitgliedern und gegenüber der vielfältigen deutschen Gesellschaft als Ganzes erfordert es, dass sich ALLE mit Diversität, Anti-Diskriminierung und Inklusion vertieft auseinandersetzen. Dabei ist der Umgang mit Vielfalt eine Kompetenz, die erlernt werden kann.

Inhalt

  • Theorie-Inputs zu Diversity-Dimensionen und Unconscious Bias (unbewusste Denkmuster): Entstehung und Wirkung von Vorurteilen und Ausgrenzungsphänomenen
  • Interaktive Übungen zur persönlichen Selbsteinschätzung (nicht-) diskriminierenden Verhaltens und Infragestellung eigener Vorurteile gegenüber Menschen anderer ethnischer Herkunft, anderer sozialer Herkunft, anderer religiöser Weltanschauung, anderen Geschlechts, mit Beeinträchtigung, etc.

 

Nutzen

  • Sie setzen sich systematisch mit der Vielfalt im beruflichen und privaten Umfeld auseinandersetzen
  • Sie wechseln die Perspektive, reflektieren über diskriminierende Sprache und über Ihre unbewussten Denkmuster („Unconscious Bias“)
  • Sie fördern Ihre Team- und Führungsfähigkeit

 

Zielgruppe

  • Mitarbeitende in Sportverbänden und -vereinen
  • Berufliche und ehrenamtliche Führungskräfte, Führungsnachwuchskräfte, Auszubildende
  • Lehrkräfte, Pädagoginnen/Pädagogen