Vereine bewegen sich

Eine passendere Inhouse-Veranstaltung des LSB Berlin hätte es Ende Juni nicht geben können. 16 ehrenamtlich engagierte Frauen aus dem „Frauen plus“-Programm des LSB Berlin in Kooperation mit der Stadt nutzen zwei Workshop-Tage, um sich intensiv mit dem Thema „Veränderungsmanagement – Vereine bewegen“ auseinanderzusetzen. Gerade in der aktuellen Zeit sind Vereine gezwungen, sich (digital) zu bewegen und von alten Gewohnheiten zu lösen, um von ihrem Umfeld nicht abgehängt zu werden.

Tanja Gröber, externe Referentin der FA, ging das Thema systematisch mit vielen virtuellen Methoden und Gruppenarbeiten an, um den Teilnehmerinnen Veränderungsprozesse und Zukunftsgestaltung im Verein näherzubringen. Dabei wurden mögliche Schwierigkeiten oder Hindernisse in Bezug auf Veränderungsvorhaben sowie wichtige Grundlagen von Vereinsmanagement in den Blick genommen.

Die notwendigen Corona-Sicherheitsmaßnahmen taten dem persönlichen Treffen keinen Abbruch. Gemeinsam entwickelten die Teilnehmerinnen Ergebnisse, die nun genutzt werden, um im Vorstand Szenarien für den Winter zu entwickeln.

newsItem.mediaNonPreviews.0.alternative