Sportdeutschland weiter im „Home-Office“ - wie bringen wir trotzdem PS auf die Strecke?

Unsere Sportwelt lebt vom gemeinsamen Austausch, vom „miteinander lernen“, vom miteinander diskutieren – kurz: Von einem starken Netzwerk. Zu Beginn eines spannenden Jahres laden wir Sie am 20. Januar ab 17:00 Uhr zum dritten FA-Boxenstopp ein und sind gespannt auf Ihre Einschätzungen, Meinungen und Ideen!

Gerade jetzt, wo der persönliche Austausch nach Feierabend, die Spielanalyse im Vereinsheim oder gemeinsame Treffen, egal ob beruflich oder privat, nicht so einfach möglich sind, möchten wir eine Alternative schaffen:
Wir laden Sie und Ihre Kolleginnen und Kollegen ein, bei unserem digitalen „Boxenstopp“ von anderen zu erfahren, was sie bewegt: Wie erleben sie die aktuellen Herausforderungen für die Sportwelt, welche hartnäckigen Fragen liegen gerade obenauf, welche Lösungsansätze haben sich bewährt?

Der Sport in Deutschland bleibt auch mit Beginn des Jahres 2021 stark eingeschränkt: Veranstaltungen finden nicht statt, finanzielle Ressourcen werden knapp, Vereine verlieren Mitglieder. Ein „Weiter wie bisher“ scheint nicht angezeigt. Vielmehr sind Verbände, Vereine und damit jeder Einzelne weiter aufgefordert neue Lösungen zu entwickeln. Dazu ist es notwendig, etablierte und funktionierende Gewohnheiten zu verändern. Das kostet Energie! Wo erleben wir dabei die größten Herausforderungen? Und wie können wir als Mitarbeitende im organisierten Sport mit gutem Beispiel vorangehen?

Der nächste Boxenstopp findet am 20.01.2020, 17:00 - 18:00 Uhr statt.

Eine Anmeldung vorab ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen

newsItem.mediaNonPreviews.0.alternative